Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Unterhaltung

Das schönste Mädchen der Welt

„mein Buchtipp“ im StadtKurier von Melanie Tenhumberg

Freitag, 3. August 2018 - 14:06 Uhr

von Alexandra Knop

Michel Birbaek Liebesroman ist eine Danksagung an die für ihn schönsten Dinge der Welt: Liebe und Musik!

Foto: Christiane Schulz

Leo Palmer, ein ehemals erfolgreicher Musiker und Backgroundsänger, betreibt in Montabaur ein Tonstudio. Pop- und Rockmusik arrangiert er dort aber schon länger nicht mehr, – zusammen mit seinem Freund Harry produziert er nun erotische Hörbücher um seinen Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Anzeige

Leo ist musikalisch noch immer ein glühender Anhänger der 80er Jahre, reist den Musikgrößen von einst auf Konzerten hinterher und findet hier Inspiration und Lebensgefühl. Seitdem Leo jedoch die Liebe seines Lebens verloren hat, geht er festen Bindungen aus dem Weg — bis er Mona trifft. Sie ist verheiratet, Mutter eines kleinen Sohnes und Rechtsanwältin. Es ist Schicksal und höhere Gewalt das den Frauenheld Leo und Mona, die gerade am Sinn ihrer Ehe zweifelt, für eine Nacht zusammenführt.

Die Abmachung ist klar: kein Austausch von Telefonnummern, kein anschließender Kontakt. Doch die Nacht wird für beide zu schön und sie verlieben sich ineinander. Bei einem Wiedersehen erfährt er inmitten der Verabredung, dass sein großes musikalisches Idol Prince soeben gestorben ist. Geschockt sucht er Trost bei alten Freunden — und damit auch bei seiner Ex-Frau Stella. Dort merkt er, dass er sich endlich den Geistern seiner Vergangenheit stellen muss, um eine Zukunft mit Mona zu haben ...

Michel Birbaek hat hier einen musikalischen Liebesroman geschrieben, der auch die wichtigen Themen wie Versöhnung, Verantwortung und das Durchbrechen von eigenen Verhaltensmustern mit einbezieht. In kurzen Rückblenden erfährt der Leser, dass Leo Palmers Verhalten durch entsetzliche Erlebnisse in seiner Kindheit geprägt ist und sein Leben bis heute beeinflussen.

Auch in seiner ersten Ehe mit der Musikerin Stella scheint es gravierende Einschnitte gegeben zu haben, vor denen er nach wie vor auf der Flucht ist. Angestoßen durch sein Zusammentreffen mit Mona und den plötzlichen Tod seines musikalischen Idols gerät sein scheinbares Gleichgewicht ins Wanken. Nun ist er, dank jahrelanger therapeutischer Aufarbeitung und mit erstaunlicher Selbstreflexion, endlich in der Lage, sein Leben ganz neu in die Hand zu nehmen und in den Punkten Beziehung und Beruf in eine positive Richtung zu lenken.


Großes Idol Prince

Michel Birbæk, geboren in Kopenhagen, lebt seit vielen Jahren in Köln. Als Sänger war er 15 Jahre mit Rockbands unterwegs. Danach arbeitete er unter anderem als Kolumnist für mehrere Frauenmagazine und seit 20 Jahren als Drehbuchautor für einige deutsche TV-Serien. Seine bisherigen fünf Romane haben sowohl die Kritiker als auch eine große Fangemeinde erobert. Als 2016 sein Idol Prince starb, begann er einen Roman zu schreiben, um seine Gefühle zu bündeln. Daraus wurde „Das schönste Mädchen der Welt“, Birbæks persönliche Danksagung an die für ihn schönsten Dinge auf der Welt – Liebe und Musik.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht Ihnen

Melanie Tenhumberg,

Bibliothekarin der

Stadtbibliothek Bocholt

Michel Birbaek

Das schönste Mädchen der Welt München: Blanvalet-Verlag

Roman von 2018, 348 Seiten, ISBN 97-8-37645-0642-1

20 Euro

Alle im StadtKurier vorgestellten Bücher können in der Stadtbibliothek Bocholt, Hindenburgstraße 5, während der Öffnungszeiten (dienstags und donnerstags, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 19 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie samstags, 10 bis 13 Uhr) ausgeliehen werden.-akn-