Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Unterhaltung

Große Musiker im Saal „Zum Pitt“

„Go Music“-Konzert am 3. Mai

Dienstag, 6. März 2018 - 11:51 Uhr

von Christian Vosgröne

Mit wechselnden Künstlern erklimmt Martin Engelien regelmäßig die Bühnenbretter der Republik, um – jedes Mal aufs Neue – 50 Jahre Musikgeschichte neu zu interpretieren. Im Wonnemonat macht er das in Suderwick und verspricht: „Es geht höllisch ab!“

Foto: Privat

Große Freude bei Manfred Britzius, Inhaber der Suderwicker Gasstätte „Zum Pitt“: Die beliebte Go Music-Konzertreihe mit namhaften Künstlern wie Mel Gaynor von Simple Minds oder Phil Collins-Chorsängerin Sylvia Gonzalez Bolivar macht am Donnerstag, 3. Mai, an der Dinxperloer Straße 410 Halt. „Man kann schon von Weltstars sprechen“, sagt Britzius.

Die Vocal- und Gitarrensounds, die unter die Haut gehen, erklingen ab 20.30 Uhr im Saal, eine Stunde vorher werden bereits die Türen geöffnet. Karten gibt es zum Preis von jeweils 15 Euro unter anderem beim BBV am Europaplatz in Bocholt. BBV-Abonennten zahlen dort 14 Euro. Der Eintritt an der Abendkasse kostet – falls nicht ausverkauft – 17 Euro.

Als Bassist und Produzent großer Acts wie der Klaus Lage-Band oder auch an der Seite des 2005 verstorbenen deutschen Jazz-Giganten Albert Mangelsdorff bestritt Martin Engelien über 250 TV-Shows. Seit über 30 Jahren ist Engelien mit seinem Bass ein Weltreisender in Sachen Musik, gastiert in allen Winkeln dieser Erde, wo es nur eine Steckdose gibt. Auf diesen Reisen kam ihm auch die Idee zu der erfolgreichen Go Music betitelten Konzertreihe, die im Mai 2016 ihr 20-jähriges Bestehen feierte und monatlich in mehreren Städten gastiert.

Aus einer fixen Idee geboren sei dieses Konzept mittlerweile ein Garant für einen berauschenden Musikabend voller überraschender Momente, heißt es in der Ankündigung. Bekannte Stücke aus den vergangenen 50 Jahren populärer Musikgeschichte sollen durch die Hände der beteiligten Musiker eine eigene Interpretation erleben. Nichts sei vorhersehbar, Spannung pur knistere auf der Bühne.

Neben dem Bassisten, Initiator und Moderator der Go Music-Reihe, der in seiner Laufbahn auf mehr als 100 CD-Produktionen mitwirkte – mit mehr als zehn Millionen Verkäufen – treten immer wieder unterschiedlichste Musiker auf und lassen die Konzerte zu einem unvergleichlichen Erlebnis werden. In Suderwick erklimmen folgende Künstler die Bühnenbretter: Mel Gaynor ist der charismatische Schlagzeuger der weltbekannten Kultband Simple Minds. „Zu diesem Namen braucht man nun wirklich nichts mehr zu sagen, seit Jahrzehnten führen die Simple Minds Hitlisten der ganzen Welt an“, so die Veranstalter.

Mit von der Partie ist auch die Sängerin Sylvia Gonzalez Bolivar, die unter anderem als Chorsängerin mit Phil Collins, Rod Stewart, Marianne Rosenberg und Uwe Ochsenknecht auf der Bühne stand. In den Musicals „Tabaluga und Lilli“ übernahm sie die Hauptrolle der Bienenkönigin und in „Falco meets Amadeus“ spielte sie gleich zwei Rollen: Kommissar und Tod.

Außerdem dabei ist der Gitarrist Dirk Edelhoff. „Er ist der Inbegriff der Vielseitigkeit und bereits ein alter Hase in der Rock-, Jazz- und Bluesszene. Sein technisch hoch qualifiziertes Spiel wurde schon in jungen Jahren erkannt und zweifach mit dem ‚Jugend jazzt Preis‘ des ‚NRW Landeswettbewerbs‘ ausgezeichnet“, heißt es in der Ankündigung weiter. Seine jahrelange Erfahrung in der Musikbranche gibt Dirk Edelhoff seit 1998 in seiner Gitarrenschule in Schwerte in Kursen und Workshops weiter. Der Live- und Studiomusiker komponiert zudem Film-, Werbe- und Popularmusik und arbeitet als Kolumnist für die Fachzeitschrift „Gitarre & Bass“.

Foto: Privat

Foto: Privat