Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

Rhede startet in den Frühling

Verkaufsoffener Maiensonntag am 22. Mai in der Rheder Innenstadt

Dienstag, 17. April 2018 - 14:27 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Die Wetteraussichten sind bestens, das Programm kann sich sehen lassen – prima Voraussetzungen für den Maiensonntag am kommenden Wochenende. Die Geschäfte in der City öffnen auch.

Foto: Stefanie Himmelberg

Santos Reyländer, Ursula Kormann und Marie Reinders freuen sich auf den Maiensonntag am 22. April.

Rhede startet in den Frühling – mit offenen Geschäften und einem bunten Programm am Sonntag 22. April. Die Verantwortlichen des Stadtmarketings Rhede und der Verkehrs- und Werbegemeinschaft (VWG) laden gemeinsam ein, von 11 bis 18 Uhr durch Rhedes Innenstadt zu schlendern sowie in den Geschäften und an zahlreichen Marktständen die neuesten Trends zum Thema Frühling, Freizeit und Garten zu entdecken. Ab 13 Uhr öffnen die Geschäfte der Innenstadt. Santos Reyländer, Leiter des Fachbereichs Service und Marketing, seine Kollegin Marie Reinders und VWG-Geschäftsführerin Ursula Kormann laden ein.

Anzeige

Über 90 Stände bereichern die Straßen der Rheder Innenstadt, die zahlreiche Garten- und Floristikaussteller in frühlingshaften Farben erblühen lassen. Es gibt Dekoideen, aktuelle Trends im Bereich Gartenzubehör und -möbel sowie kreative Handwerksarbeiten und modische Accessoires. Darüber hinaus verwandelt sich Rhedes Innenstadt in einen Erlebnisbauernhof. Außerdem dürfen sich Kinder auf ein Bungee-Trampolin, Kinderkarussells, einen Elektroauto-Parcours der Stadtwerke und vieles mehr freuen. Erstmals ist das laufende Logo unterwegs: ein Marienkäfer und eine Maie. Zahlreiche Gruppen und Vereine nutzen die Möglichkeit, sich am Maiensonntag zu präsentieren. Der Ortsverein Rhede des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lädt zum Backwettbewerb ins Rathausfoyer. Die Sportler des Turnvereins (TV) Rhede haben mehrere Darbietungen geplant. Interessantes aus der Welt der Natur gibt es am Stand des Naturschutzbundes (Nabu) Rhede. Die Geschäftsleute der Burloer Straße haben sich wieder einiges einfallen lassen.

Die Unternehmensgruppe Hengstermann, die bekanntlich die „Stadthöfe am Rheder Bach“ baut, bietet Führungen mit ihren Geschäftsführerinnen Sandra und Birgit Hengstermann auf der Baustelle an. Im Einsatz ist ein Künstler mit Kettensäge. Ein Foodtruck fährt vor, der Shantychor und die Band Streetbeat machen ebenfalls mit.-ste-

Rund um die Kirche wird es voll.

Erstmals unterwegs: das laufende Logo.