Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Jetzt können sie loslegen!

„JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“

Freitag, 14. September 2018 - 14:27 Uhr

von Christiane Schulz

Musikschule und Josefschule starten ins zweite JeKits-Jahr. 30 Jungen und Mädchen erhielten jetzt ihre Instrumente.

Foto: Claudia Wienen/Stadt Bocholt

JeKits Josefschule Bocholt

Das war ein Spaß! 30 Kinder der Josefschule erhielten unlängst ihre zuvor ausgewählten Instrumente und können nun im Rahmen des Programms „JeKits“ mit Instrumentalunterricht und Orchesterproben starten.

Anzeige


Bereits an sieben Grundschulen

Die Musikschule Bocholt-Isselburg führt an mittlerweile sieben Bocholter Grundschulen das Programm „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ durch. JeKits ist ein kulturelles Bildungsprogramm in der Grundschule für das Land Nordrhein-Westfalen. JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen. Mit der Josefschule ist hat sich neben der Clemens-August-Schule die zweite Bocholter Schule für den Schwerpunkt „Instrumente“ entschieden.

Im bereits abgeschlossenen sogenannten ersten Jekits-Jahr erhielten alle Kinder der ersten Klassen bei Musikschullehrkraft Lioba Igel und den Klassenlehrern der Josefschule eine musikalische Grundausbildung bei der sie auch die Chance hatten, verschiedene Instrumente kennenzulernen. Im nun anschließenden zweiten Jekits-Jahr können die Kinder über die Musikschule ein Instrument erlernen. Die Entscheidung, welches Instrument es sein soll, wurde bereits vor den Sommerferien getroffen. Nun haben die Kinder voller Spannung ihre Instrumente in Empfang nehmen und ihre Lehrer kennenlernen können. Über 30 Kinder sind dabei und haben ab jetzt wöchentlich in Kleingruppen Instrumentalunterricht in den Fächern Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Gitarre, Keyboard, Cajon und Trompete.


Orchester „Kunterbunt“

Zusätzlich wird das Orchester „Kunterbunt“ gebildet, sodass die Kinder die Möglichkeit haben, mit allen zusammen zu musizieren. Der Unterricht findet in der Musikschule und der Josefschule statt und wird von Jekits-erfahrenen Lehrkräften der Musikschule durchgeführt. „Wir sind gespannt auf die ersten Auftritte bei Schulkonzerten und anderen Veranstaltungen“, freut sich Grundschulleiter Heinz-Dieter Stockhausen. Bis dahin müsse aber noch fleißig geübt werden, erklärt Musikschulleiterin Claudia Borgers.

Die enge Nachbarschaft der beiden Schulen sei aber die beste Voraussetzung dafür, dass das Jekits Projekt ähnlich erfolgreich anlaufe, wie das bereits seit neun Jahren bestehende JeKits-Projekt an der Clemens-August-Schule, so Borgers. Die neuen Erstklässler der Josefschule starten nun wieder mit der musikalischen Grundausbildung und werden im nächsten Jahr ihre Instrumente in Empfang nehmen.