Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Krippen aus aller Welt beidseits der deutsch-niederländischen Grenze

7. bis 21. Dezember: Internationale Krippentour in „Dinxperwick“

Dienstag, 27. November 2018 - 10:38 Uhr

von Alexandra Knop

Foto: Stadt Bocholt, Petra Taubach

Eine Krippe aus Uganda ist eine der besonderen Ausstellungsstücke bei der „2. internationalen Krippentour in Dinxperwick“.

Die „2. Internationale Krippentour in Dinxperwick“ findet vom 7. bis zum 21. Dezember statt. Nach dem erfolgreichen Auftakt aus dem vergangenen Jahr können Gäste und Einwohner wieder Krippen aus aller Welt in Suderwick und Dinxperlo sehen.


Gewinnspiel und weltweite Krippen

An 46 Standorten, 15 auf deutscher und 32 auf niederländischer Seite, werden die Krippen ausgestellt. Die Tour im Zentrum dauert eine Stunde. Ein Flyer stellt alle Standorte vor. Online findet man die Krippentour auf www.dinxperwick.info. Zur Realisierung der zweiten Krippentour hat sich im Rahmen des sogenannten „Krake“-Projekts zum Thema „Service und Dienstleistungen“ eine kleine Arbeitsgruppe gebildet. Rosi Tuente und Ursula Scheer sind die Verantwortlichen auf deutscher Seite. Sie werden von Wilma Ruesink und J. Banning auf niederländischer Seite unterstützt. Ob aus Fimo, Holz, Papier, Getränkedosen oder Ton – die Vielfalt der Krippen, die Bürger in diesem Jahr für die Krippentour in Dinxperwick zur Verfügung gestellt habenn, ist beeindruckend. Im Eine-Welt-Laden in Dinxperlo kann man auch Krippen aus aller Welt kaufen.

In 46 Suderwicker und Dinxperloer Geschäften, Banken, öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, im Grenzblickatelier, Kulturhus und beim Märchenopa stellen die Krippenbesitzer ihre Krippen aus. Im vergangenen Jahr gab es 33 Standorte. 18 sind und neu hinzugekommen. Der Marktplatz Suderwick, die Hogestraat und der Rotonde sind Schwerpunkte der Ausstellung. Interessierte können am Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr, mit Rosi Tuente eine geführte Krippentour erleben. Start ist am Feuerwehrplatz Suderwick.

Ein grenzübergreifendes Gewinnspiel lockt mit von deutschen und niederländischen Unternehmen gespendeten Preisen. Der Hauptpreis ist zum Beispiel eine selbst gemachte Krippe im Wert von 160 Euro. Weitere Preise sind Gutscheine für einen Fotoworkshop, Einkaufsgutscheine, und viele mehr. Die Aufgabe ist, fünf Holz-Hasen in den verschiedenen Krippen zu finden und die Standorte mit der Krippennummer auf der Gewinnkarte bis zum 1. Januar kommenden Jahres einzureichen. Die Preisverleihung findet am 17. Januar um 18 Uhr im Kulturhus in Dinxperlo statt.

Die Organisatoren würden sich freuen, noch weitere Krippen auszustellen. Wer Interesse hat, mitzumachen, kann sich mit Ursula Scheer in Versetzen (02874/2040). Finanziert wird die Ausstellung von der Stadt Bocholt und der Gemeinde Aalten/Niederlande, der Stadtsparkasse Bocholt und der Volksbank Bocholt sowie im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).