Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Malen in den Arkaden

Künstler des Hamaland Kunstkreises lassen sich über die Schulter schauen

Dienstag, 15. Mai 2018 - 11:23 Uhr

von Jan Rottmann

Vom 17. bis 19. Mai stellen verschiedene Kunstschöpfer des „HK 79“ einige ihrer Arbeiten aus und gewähren einen Einblick in den Schaffensprozess der Werke.

Foto: Gudrun Schröck

Maria Frieg, Hans Benno Hein, Renate Busch, Marlies Dommin, Petra Vinnepad und Heidi Artz beim Kunstcarrée vor der „Hamaland“-Straße“.

Nach dem sehr erfolgreichen Kunstcarrée am Sonntag, 6. Mai, in der Bocholter Innenstadt, wird es in der nächsten Woche ein weiteres Highlight für Fans der bildenden Künste geben.

Anzeige

Vom morgigen Donnerstag, 17. Mai, bis Samstag, 19. Mai, stellen verschiedene Mitglieder des Hamaland Kunstkreises einige ihrer Arbeiten aus. Zwischen 10 und 19 Uhr sind die Werke zu betrachten und auch zu erwerben.

Das besonders Spannende hierbei: Die Kunstschaffenden lassen sich während des kreativen Schöpfungsprozesses über die Schulter blicken und gewähren so einen unmittelbaren Einblick in die Entstehung ihrer Bilder Dargeboten werden Aquarell-, Öl- und auch Acrylmalerei. Aufgetragen wird die Farbe nicht immer bloß auf Leinwand oder Malkarton; auch Stein und Holz dienen unter anderem als Trägermedium.

Der Hamaland Kunst Kreis wurde 1979 als Vereinigung für deutsch/niederländische Künstler aus dem Hamaland gegründet. Aus der beschaulichen Runde wurde infolge zahlreicher Ausstellungen in den letzten Jahren der heutige „HK79 Hamaland Kunst Kreis“. Aktuell zählt der Verein über 80 Mitglieder, die mit Bleistift, Rötel aber auch Pastell, Aquarell, Acryl und Öl arbeiten. Die Arbeiten werden aus Papier, Holz, Leinwand und auch Stein und Bronze gefertigt. Jeder ist willkommen und kann problemlos Mitglied werden.

Mehr Informationen gibt es unter 02872/2333 oder auch per E-Mail an info@hk79.de oder online unter www.hk79.de.