Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Neues Hotel in Rhede

Das Hotel soll über 48 Zimmer verfügen. Baubeginn ist voraussichtlich im Mai.

Dienstag, 26. Februar 2019 - 15:23 Uhr

von Alexandra Knop

Das Hotel soll über 48 Zimmer verfügen. Baubeginn ist voraussichtlich im Mai.

Foto: Architekturbüro Eing Bocholt

So soll es einmal aussehen: Blick von der Hohen Straße auf das geplante Rheder Innenstadthotel.

Rhede (pd/akn). In seiner jüngsten Sitzung hat der Verwaltungsrat für das Kommunalunternehmen Flächenentwicklung Rhede den Verkauf einer 950 Quadratmeter großen Fläche an der Hohen Straße an die Hengstermann-Gruppe aus Meerbusch beschlossen. Damit ist der Weg frei für den Bau eines Hotels in zentraler Lage der Rheder Innenstadt.


Hotel und


Einzelhandel

Das geplante neue Gebäude bildet den dritten Bauabschnitt des Städtebauprojektes „Stadthöfe am Rheder Bach“. Im neuen Hotel mit rund 1500 Quadratmetern Nutzfläche sollen 48 Zimmer Platz finden; jeweils 24 Zimmer sind im Obergeschoss und im Dachgeschoss geplant. Im Erdgeschoss sollen Rezeption, Frühstücksraum und eine öffentlich zugängliche Lounge untergebracht werden. Darüber hinaus sind im Erdgeschoss des Gebäudes auch 200 Quadratmeter für Einzelhandelsnutzung vorgesehen.

Die Hengstermann-Gruppe wird Ende März zunächst die Wohn- und Geschäftshäuser Hohe Straße 11 und 13 – das ehemalige Lottogeschäft – abbrechen.

Baubeginn für das Hotelgebäude ist voraussichtlich im Mai dieses Jahres. Hubert Wewering, Beigeordneter der Stadt Rhede und Vorstandsmitglied des Kommunalunternehmens Flächenentwicklung Rhede, begrüßt das Vorhaben.

„Das Hotel ist eine große Chance für die Entwicklung und Belebung der Rheder Innenstadt“, sagte er. „Zum einen kann dem Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten entsprochen werden, zum anderen bringt ein Hotel viel Frequenz in die Innenstadt. Hotelgäste (zum Beispiel Fahrradtouristen, Schulungsteilnehmer, Geschäftsreisende) sind potenzielle Gäste, Kunden und Besucher für Gastronomie-, Einzelhandels- und Veranstaltungsangebote in Rhede. Politik und Verwaltung sind sich einig, dass ein Hotel in der geplanten Ausgestaltung einen Mehrwert für die Rheder Innenstadt darstellt und neue Impulse für die weitere Innenstadtentwicklung geben kann.“