Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Ran an die Funkel-Runkeln

Traditioneller Bocholter St. Martinszug steht in den Startlöchern

Freitag, 2. November 2018 - 11:56 Uhr

von Lena Varzideh

Es ist wieder so weit: Am Mittwoch, 7. November verläuft der älteste St. Martinszug der Region wieder durch die Bocholter Innenstadt.

Foto: Betz

Leuchtende Kinderaugen und ganz viel Stimmung beim St. Martinszug. Betz

Es liegt immer eine ganz besonders feierliche Stimmung in der Luft, wenn Anfang November Schulkinder mit selbst geschnitzten Runkeln die Innenstadt Bocholts übernehmen – angeführt werden sie dabei von keinem Geringerem als Bischof Martin.


Ältester Martinszug Westfalens

Natürlich ist die Rede vom ältesten Martinszug Westfalens, der am Mittwoch, 7. November in der Innenstadt von Bocholt stattfindet. Veranstaltet wird die ebenso beliebte wie traditionelle Veranstaltung vom Verein für Heimatpflege Bocholt.

Auch in diesem Jahr werden am Martinszug in der Innenstadt wieder Tausende Schulkinder der Schulklassen eins bis sechs der Innenstadtschulen teilnehmen. Ganz stolz werden dann wieder die selbst gefertigten Runkeln und Laternen präsentiert. Die Runkeln wurden auch in diesem Jahr wieder aus lokalen Rüben gefertigt.

Begleitet werden der St. Martin und die Kinder von elf Musikgruppen aus neun Vereinen. Gemeinsam folgen sie für circa zwei Stunden mit den Laternen, Lampions und Runkelrüben dem Martin auf seinem Schimmel „Rivana“ durch die Innenstadt. Gesungen wird dabei bekanntes Liedgut: Von „Ich geh mit meiner Laterne“ und „St. Martin ritt durch Schnee und Wind“ bis hin zu „Laterne, Laterne“ sind viele bekannte Klassiker dabei.


St. Martinszug: Hier geht’s lang

Hier geht’s lang beim St. Martinszug: Gestartet wird um 17.15 Uhr auf dem Berliner Platz, geendet wird auf dem Markt vor dem Historischen Rathaus. Dort erhalten die Kinder auch ihre Martinstüten und können noch einen Blick auf den Martin und seinen Schimmel werfen. Seit 18 Jahren wird der Bischof auf dem stolzen Pferd schon von Johannes Biermann dargestellt.

Die Bäcker-Innung Bocholt packt für den 7. November wieder 4100 Martinstüten. Sie enthalten Äpfel, Apfelsinen oder Mandarinen, Spekulatius und Süßigkeiten. Die Strecke des 109. Martinszugs ist auch in diesem Jahr unverändert. Bis auf die Kriegsjahre fand der traditionelle Zug in Bocholt immer statt.


CD mit Bocholter Martinsliedern

Zum Martinszug bietet der Verein für Heimatpflege zusammen mit der Kirchengemeinde St. Georg eine CD mit Bocholter Martinsliedern an. Die CD ist im Stadtmuseum zu den gewohnten Öffnungszeiten erhältlich und kostet fünf Euro.

Foto: Betz

... gehören dazu wie St. Martin, auch bekannt als Johannes Biermann,

Foto: Sven Betz

... und die vielen funkelnden Runkeln und Laternen.

Foto: Betz

Allen voran: Johannes Biermann als St. Martin.

Foto: Sven Betz

Rund 3000 Kinder von den städtischen Grundschulen werden auf dem diesjährigen St. Martinszug am Mittwoch, 7. November, erwartet.

Foto: Betz

Runkeln und leuchtende Kinderaugen funkeln auf dem St. Martinszug um die Wette.