Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Weihnachtlich glänzet die Stadt

Am Freitag, 30 November, geht‘s los

Dienstag, 27. November 2018 - 10:20 Uhr

von Christian Vosgröne

Ab Freitag lädt das urige Weihnachtsdorf im Zentrum Bocholts zum Flanieren ein.

Foto: Betz

Es ist das Markenzeichen des Bocholter Weihnachtsmarktes: Die Pyramide mit ihren beleuchteten Flügeln.

Am 15. November hat das Stadtmarketing das Herz der Stadt Bocholt in weihnachtliches Licht getauft. Die ersten Geschenke und Deko-Artikel für die Adventszeit gingen bereits über die Ladentheken. Pünktlich zum ersten Adventswochenende öffnet am Freitag, 30. November, um 17 Uhr der urige Weihnachtsmarkt vor der Kulisse des Historischen Rathauses seine Pforten.

Wer möchte, hört sich an, was Bocholts Vize-Bürgermeisterin Johanna Kammler, Weinkönigin Ramona I. und Stadtmarketing-Chef Ludger Dieckhues anlässlich des Auftakts zu sagen haben, um anschließend mit Freunden oder Familie die ersten warmen Weihnachtsmarkt-Getränke wie Glühwein, Feuerzangenbowle oder Kakao zu schlürfen. Dazu einen Flammkuchen gefällig?

Ab Samstag, 1. Dezember, bis einschließlich einen Tag vor Heiligabend öffnet das weihnachtliche Dorf täglich um 12 Uhr. An den liebevoll dekorierten Hütten auf dem Marktplatz und in den Einkaufspassagen gibt es einiges zu entdecken.

Die Aussteller warten wieder mit echter Handwerkskunst auf. So werden etwa Bilder, Schmuck, Holzartikel aus dem Erzgebirge, Schnitzereien oder Geschenkartikel feilgeboten. „Wir haben zusammen mit etlichen, auch heimischen Beschickern, wieder einiges auf die Beine gestellt“, erläutert Markus Kock, der gemeinsam mit Geschäftsführer Ludger Dieckhues und Stadtmarketing-Mitarbeiter Tim Becker den Weihnachtsmarkt organisiert.

An einigen Tagen wird im Schatten des Historischen Rathauses ein weihnachtliches Programm dargeboten. Unter anderem gibt es Livemusik von „Swing and more“. Außerdem lassen sich Eisdesigner und Kunsthandwerker über die Schulter schauen. Vor den Shopping-Arkaden dreht sich ein weihnachtliches Kinderkarussell und auf dem Ostermarkt verstecken sich ab Samstag, 1. Dezember, einmal mehr wertvolle Schätze in einer Truhe. Am 6. Dezember flaniert der Nikolaus über die Nord- und die Osterstraße. Auf der Nordstraße hilft er Kindern bei der Suche ihrer mit Überraschungen gefütterten Stiefel. Am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, öffnen die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr. Das Parken ist an diesem Tag frei und der Stadtbus kann von 12.30 bis 18.30 Uhr kostenlos genutzt werden.

Auf dem St.-Georg-Platz wird es eisig. Dort geht „Bocholt on ice“ am Freitag, 30. November, in die nächste Runde. Auf 375 Quadratmetern können sich Schlittschuhläufer austoben. Gleich nebenan lädt eine gemütliche Almhütte zur Einkehr ein.

Anmeldungen, Buchungen und Reservierungen für Almhütte, Eisbahn und Eisstockschießen sind unter reservierungen-bocholt-on-ice@gmx.de möglich.