Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

„Echte Erfolgsgeschichte“

Hans-Dieter Schmitz übernimmt Bäckerei Jansen in Anholt

Freitag, 1. März 2019 - 11:40 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Bäckermeister Heinrich Jansen übergibt seinen Betrieb in Anholt an Hans-Dieter Schmitz. Die Mitarbeiter werden übernommen, das Ladenkonzept bleibt.

Wenn die Bäckerei Jansen an der Hohen Straße 20 in Anholt heute öffnet, ändert sich für die Kunden auf den ersten Blick nicht viel. Und doch tut sich hinter den Kulissen einiges: Bäckermeister Hans-Dieter Schmitz aus Bocholt hat das traditionsreiche Geschäft zum 1. März übernommen. Heinrich (63) und Angelika (58) Jansen wollen sich allmählich aus dem Berufsleben zurückziehen. Und dafür sei jetzt ein guter Zeitpunkt, sagt der Anholter Bäckermeister, der sich die Entscheidung nicht leicht gemacht hat.

„Das Beste von beiden Seiten vereinen“ ist das Ziel von Bäckermeister Hans-Dieter Schmitz, der den Werdegang der Bäckerei Jansen als eine „echte Erfolgsgeschichte“ bezeichnet, der er sich verpflichtet fühle. Ganz bewusst bleibt der Name der Bäckerei erhalten. Das Angebot bleibt bestehen, die Mitarbeiter werden übernommen. Es gibt Brot, Brötchen und Kuchen aus eigener Produktion, außerdem Dinge für den täglichen Bedarf. Auch im kleinen Café können Kunden weiterhin verweilen und Kaffeespezialitäten genießen. Die Öffnungszeiten bleiben ebenfalls unverändert: montags bis freitags von 6 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18.30 Uhr, samstags von 6 bis 12.30 Uhr sowie sonntags von 7.30 bis 11.30 Uhr.

Er kenne und schätze Heinrich Jansen als Mitbewerber und Innungskollegen. Er könne versichert sein, dass sein „mit unglaublich viel Herzblut und Engagement geführter Betrieb“ bei ihm in guten Händen sei, betonte Hans-Dieter Schmitz, der mit der Anholter Filiale seine insgesamt 19. in Bocholt, Rhede, Isselburg und Hamminkeln eröffnet hat. Dass Angelika Jansen vorerst weiterhin hinter der Ladentheke steht und auch Heinrich Jansen seine Bereitschaft zur stundenweisen Mitarbeit signalisiert hat, freut ihn. Fast 50 Jahre Berufserfahrung seien für jeden Betrieb von unschätzbarem Wert. Dieses Wissen dürfe nicht verloren gehen.

Die Bäckerei Jansen gibt es in der dritten Generation und sie befindet sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts am selben Standort. Heinrich Jansens gleichnamiger Großvater öffnete sein Geschäft im Jahre 1911 und führte es jahrzehntelang erfolgreich. Im Jahre 1948 übernahm sein Sohn, ebenfalls Heinrich Jansen. Seit 1995 ist Heinrich Jansen der Chef. Mit 17 Jahren legte er erfolgreich seine Gesellenprüfung ab, mit 20 war er bereits Meister.

„Wir haben die Arbeit immer gerne gemacht“, sagt Heinrich Jansen und möchte sich bei seinen Kunden und Geschäftspartnern für ihre jahrzehntelange Treue und gute Zusammenarbeit herzlich bedanken.

Foto: Stefanie Himmelberg