Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Wirtschaft

Schon gehört? Das BBV jetzt voll aufs Ohr

Die BBV Mediengruppe informiert

Dienstag, 27. Februar 2018 - 12:06 Uhr

von Christian Vosgröne

Bundesweit einmalig: Amazons Sprachassistentin Alexa liest die komplette Tageszeitung vor.

Foto: BBV Mediengruppe/Sven Betz

Die beiden Initiatoren des BBV-Hörabos: IT-Spezialist Frank Neumann und Rainer Grabis, Leiter Lesermarkt, beide BBV Mediengruppe (von links).

Dynamische Zeiten erfordern dynamische Maßnahmen: Mit dem weiterentwickelten BBV-Hörabo setzt das Bocholter-Borkener Volksblatt seine Zukunftsstrategie fort. Amazons Sprachassistentin Alexa liest ab sofort alle Ressorts der Tageszeitung vor, zum Beispiel Lokales, Wirtschaft, Bundesligatabellen oder traurige und fröhliche Familienanzeigen. Das ist in Deutschland bisher einmalig. „Die Zeitung ist Schnee von gestern, wenn sie den gesellschaftlichen Wandel einfach ignoriert. Mit dem neuen BBV-Hörabo bieten wir nicht nur unseren Bestandskunden deutlich mehr Komfort, dank der Digitalisierung können wir das geschriebene Wort jetzt auch neuen Zielgruppen zugänglich machen. Das sind etwa langjährige, treue Kunden mit zunehmender Leseschwäche, Legastheniker, blinde und sehbehinderte Menschen, aber auch Berufspendler, Fernfahrer oder all jene, die wenig Zeit zum Zeitunglesen haben“, beschreibt Rainer Grabis, Leiter des Lesermarktes bei der BBV Mediengruppe, die Motivation hinter dem Projekt.


Volltextsuche in 30 Ausgaben

Ob bei der Morgendusche im heimischen Badezimmer, auf dem Weg zur Arbeit im Auto, während der Kaffeepause im Büro oder beim Sonne tanken im Strandurlaub: Überall dort, wo es der Nutzer möchte, schlägt Alexa bequem und einfach per Sprachbefehl die Tageszeitung auf und liest vor. „Der Hörer kann sich nahezu den kompletten Inhalt vortragen lassen, auf Wunsch aber auch direkt zu einzelnen Ressorts wechseln, wie etwa zu den Lokalteilen, Sportberichten oder Traueranzeigen. Überdies sind die jeweils letzten 30 Zeitungsausgaben verfügbar, in denen man dank einer sprachgesteuerten Volltextsuche recherchieren kann. Bitte ich Alexa darum, im BBV nach ‚Adventsmarkt Bocholt‘ zu suchen, werden alle dazu passenden Artikel zum Vorlesen vorgeschlagen“, erklärt Frank Neumann, IT-Spezialist bei der BBV Mediengruppe.

Vorausgesetzt werden ein Benutzerkonto bei Amazon und ein Alexa-fähiges Endgerät, beispielsweise ein Amazon Echo, Echo Dot, Tablet oder Smartphone. Die Einrichtung geht mit der unter www.bbv-net.de/hoerabo hinterlegten Videoanleitung spielend leicht von der Hand. Der Clou: Jeder kann diesen Dienst vorab 14 Tage kostenlos testen.

Beispiel: Rentnerin Gertrud ist geistig noch topfit. Aufgrund zunehmender Sehschwäche kann die 78-Jährige jedoch keine Zeitung mehr lesen. Ihr macht das zu schaffen, denn sie will „mitreden“ können, wenn es um aktuelle Ereignisse in ihrer Stadt geht. Mit einem erworbenen Amazon Echo und dem BBV-Hörabo ist Gertrud jetzt wieder mittendrin im gesellschaftlichen Leben. Auf Reisen greift die Seniorin auf ihr sprachgesteuertes Smartphone zurück.

Schon im Jahr 2015 setzte das Bocholter-Borkener Volksblatt mit seinem Hörabo in Verbindung mit einer Sprachbox neue Maßstäbe. „Diese Idee hatten wir damals in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Blinden- und Sehbehindertenverein aus der Taufe gehoben“, so Rainer Grabis. Jetzt setzt die BBV-Ideenschmiede einen obendrauf. Der hauseigene IT-Experte Frank Neumann konzipierte einen sogenannten Amazon Alexa-Skill, der sowohl Sprachsteuerung als auch Vorlesequalität auf ein neues Level hebt und regelmäßig automatisch mit den neusten Informationen gefüttert wird. Die komplette Tageszeitung gibt es jeden Morgen ab 5.30 Uhr frisch auf die Ohren.

Für Medienhäuser und Verlage, die ebenfalls mit Alexa in die Zukunft starten möchten, bietet die BBV Mediengruppe ihr geballtes Know-how in Sachen Technik und Vermarktungsstrategie an. Mehr Informationen zu diesem Angebot erhalten Interessierte bei Rainer Grabis, Leiter des Lesemarktes bei der BBV Mediengruppe unter 02871/284-176 oder rainer.grabis@bbv-net.de.

Alle Informationen zum BBV-Hörabo sind unter www.bbv-net.de/hoerabo abrufbar.