Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Unterhaltung

Aufträge rund um den neuen Mond

Der „mein StadtKurier Spiele-Tipp“ von Burkhard Labusch / Heute: Folge 2

Freitag, 22. November 2019 - 12:13 Uhr

von Christiane Schulz

Spieletester Burkhard Labusch hat sich „Nova Luna“ einmal genauer angeschaut und findet: eher ein Spiel für Erwachsene.

Unser Spieletester Burkhard Labusch hat auch in dieser Woche wieder einen Tipp für die StadtKurier-Leser. Heute lesen Sie seine Rezension vom Gesellschaftsspiel „Nova Luna“. In den kommenden Samstagsausgaben gibt es noch weitere Tipps für alle, die nach einem launigen Weihnachtspräsent suchen.

„Im hübsch verschnörkelten Jugendstil-Cover kommt das Spiel ,Nova Luna‘ von Pegasus / Edition Spielwiese daher. Nach dem Auspacken erblicken wir eine runde Skala, die die Umlaufbahn des Mondes darstellen soll. Der Spielablauf, das sei jedoch jetzt schon verraten, hat mit dem Thema der Mondumlaufbahn jedoch eher wenig zu tun. Konkret: das Thema des Spiels wirkt aufgesetzt, das Spiel ist eher abstrakt.

Aber schauen wir genauer hin. Außen an der Skala liegen elf Plättchen in den Farben rot, blau, gelb und türkis aus. An der zwölften Stelle befindet sich die Figur eines Mondes, von dem aus „gezählt“ wird.

Wer erfüllt die Aufträge?

Wer an der Reihe ist, darf sich eins der drei auf den Mond folgenden Plättchen nehmen und es seiner ,Plättchen-Landschaft‘ hinzufügen. Und dieses Anlegen ist eigentlich entscheidend, denn auf den Plättchen befinden sich Aufträge, die durch richtiges Legen erfüllt werden können. Legt der Spieler zum Beispiel ein rotes und ein blaues Plättchen an ein Plättchen an, das den Auftrag ,rot + blau‘ enthält, so darf er eine Holzscheibe in seiner Farbe auf den nun erfüllten Auftrag legen.

Natürlich sind die Plättchen unterschiedlich attraktiv. Wer dann ein besonders ertragreiches Plättchen aussucht, muss gegebenenfalls aussetzen – eine gute Idee, um den Glücksfaktor auszubalancieren. Am Ende gewinnt natürlich der Spieler, der seine Holzscheiben am schnellsten los geworden ist. Nova Luna ist ein ruhiges Spiel, das uns ins Nachdenken bringt, aber auch das Glück mitspielen lässt. Angesichts seines abstrakten Charakters würde ich Nova Luna jedoch – trotz seiner recht leicht verständlichen Regeln – eher als Erwachsenen- denn als Familienspiel empfehlen. Nova Luna eignet sich für bis zu vier Personen.“

Burkhard Labusch