Veranstaltungen

Bücher finden, die man gar nicht sucht

29. Bocholter Büchermarkt am Sonntag, 6. September

Freitag, 21. August 2020 - 15:13 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Er habe fast nicht mehr damit gerechnet, dass die Veranstaltung stattfinden kann, sagte Rainer Heeke vom Antiquariat Heeke. Aber nun steht fest: Am Sonntag, 6. September, von 11 bis 18 Uhr gibt es am und im Kunsthaus den Bocholter Büchermarkt – der „einzige Büchermarkt in einem großen Umkreis“, so Heeke. Er organisiert den Markt gemeinsam mit dem städtischen Fachbereich Kultur und Bildung.

© Stadt Bocholt

Jule Wanders und Rainer Heeke freuen sich auf den Büchermarkt.

Rund um das Kunsthaus finden Interessierte Bücher aller Art: vom Kinderbuch über Taschenbücher bis zur bibliophilen Rarität, Bücher für Junge und Alte zu allen Sachgebieten, Themen und in allen Preislagen. „Der Büchermarkt in Bocholt ist einfach toll. Hier findet man Bücher, die man gar nicht sucht“, sagt Jule Wanders, Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung. Der Büchermarkt findet nach einem umfangreichen Hygienekonzept statt; es gilt Maskenpflicht. Sitzgelegenheiten gibt es nicht, die Cafeteria fällt weg, statt 50 kommen 30 Aussteller. „Damit entzerren wir den Markt zusätzlich“, so Heeke.

Auch das Musikprogramm ist reduziert, aber abwechslungsreich. Im Kunsthaus, kann nicht nur die Ausstellung „Kunst, die bleibt“ besichtigt werden. Zwei Buchbinder, ein italienisches Paar und ein Niederländer, präsentieren ihre Arbeiten direkt vor Ort.