Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

Der brave Soldat Schwejk

Donnerstag, 11. April, im Städtischen Bühnenhaus

Dienstag, 9. April 2019 - 14:22 Uhr

von Christiane Schulz

Foto: Kerstin Schomburg

Der brave Soldat Schwejk wird in einer aufwendigen Inszenierung in Bocholt gezeigt.

Am Donnerstag, 11. April, zeigt das Theater Osnabrück die Komödie „Der brave Soldat Schwejk“ in einer Uraufführung der Fassung von David Gieselmann.

Die Figur des Soldaten Schwejk ist der Inbegriff des gewitzten Schelms, der durch die Übererfüllung seiner Pflichten die Absurditäten des Ersten Weltkrieges deutlich werden lässt. Mit traumwandlerischer Sicherheit marschiert Schwejk von Station zu Station, angefangen bei der Zwangsrekrutierung als Vaterlandsverräter über die verschiedenen Militärgefängnisse und Krankenhäuser bis ins Kriegsgeschehen an der Ostfront. Überall, wo er ist, legt Schwejk mit entwaffnender Naivität den Finger in die Wunde. Am Ende wird er trotz aller Anfeindungen durch die Obrigkeit den Krieg unbeschadet überleben.

Die Aufführung beginnt um 20 Uhr im Städtischen Bühnenhaus am Berliner Platz.

Eintrittskarten sind zum Preis zwischen 14 und 19 Euro im Theaterbüro im Rathaus am Berliner Platz erhältlich. Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen die Hälfte. Eine Vorbestellung ist unter 02871/12309 möglich. Soweit vorhanden, können Karten auch noch an der Abendkasse erworben werden.