Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

„Erde * Wasser * Feuer * Wind“

3000 Jahre indianische Töpferkunst aus Mexiko und Mittelamerika

Freitag, 30. August 2019 - 11:54 Uhr

von Stefanie Himmelberg

© PD

Vasen wie diese sind im Museum in Rhede zu sehen.

Das Medizin- und Apothekenmuseum in Rhede zeigt bis Sonntag, 6. Oktober, die Ausstellung „Erde * Wasser * Feuer * Wind“; zu sehen sind 3000 Jahre alte indianische Töpferkunst aus Mexiko und Mittelamerika.

Geheimnisvolle Muster, viele Farben und erstaunliche Formen sind charakteristisch für die Keramik Mittelamerikas und Mexikos, heißt es in einer Pressemitteilung zu der Schau. „Bei Ausgrabungen wurde eine unüberschaubare Fülle an Keramikarbeiten aus der vorkolonialen Zeit gefunden. Dabei reicht die Bandbreite von einfachen Gebrauchsgefäßen bis zu kunstvoll gestalteten Tonfiguren. Es sind handgeformte oder mit Hilfe von Modeln gestaltete Gefäße, Figuren, Musikinstrumente, Farbstempel, Farbgefäße, Spinnwirtel, Schmuck und vieles mehr“, so die Organisatoren.

Die Töpferei sei in der vorkolonialen Zeit hoch entwickelt gewesen. Die Eroberung Amerikas durch europäische Mächte Ende des 15. Jahrhunderts habe die vorkoloniale Keramikkultur nachhaltig beeinflusst, jedoch nicht vernichtet.

Einen gewissen Schwerpunkt der Ausstellung bilden Gefäße und Plastiken aus El Salvador. Die Exponate stammen aus der Sammlung von Dr. Dieter Allkämper, der die Ausstellung auch kuratiert hat.

Informationen gibt es unter www.heimat-und-museumsverein-rhede.de und unter 02872-7923. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.