Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

„Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“

Samstag, 6. April um 20 Uhr

Dienstag, 2. April 2019 - 15:07 Uhr

von Alexandra Knop

Hochkarätiges Politkabarett mit Thomas Freitag.

© PV

Der Altmeister der politischen Satire will es noch einmal wissen! In seinem neuen Kabarettsolo „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“ zeichnet Freitag die Geschichte Europas nach. Es geht um Großzügigkeit und Kunst, um Rechte und Religionsfreiheit, um den digitalen Wahn bis zur Geldpolitik. Seine Themen leben durch die diversen Figuren, die er wie gewohnt bravourös und mit einer unbestechlichen Haltung verkörpert. Thomas Freitag ist ein Komödiant. Seine Begabung der Parodie ermöglicht es ihm, vielschichtige Charaktere zu zeichnen.

„Ich möchte die Zuschauer mit etwas Sinnvollem traktieren“, so Freitag. Das ist ihm mit diesem satirischen Kammerspiel hervorragend gelungen.

„Thomas Freitags scharfsinniger und satirischer Blick auf die „Überreste“ von Europa machen unglaublich viel Spaß. Mit Witz und Biss hält er über zwei Stunden mit Bravour die Spur im Kreisverkehr, verspricht der Veranstalter.

Samstag, 6. April Textilwerk Bocholt, Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eine Imbissmöglichkeit ist vorhanden. Karten gibt es im Vorverkauf für 23 Euro bei A. Hungerkamp KG am Westend 2 in Bocholt oder unter 02871/4141. An der Abendkasse kosten diese dann 28 Euro.