Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

Herbstliches Festivalflair

Grenzüberschreitendes Wohltätigkeitskonzert am 9. November

Dienstag, 29. Oktober 2019 - 14:04 Uhr

von Christian Vosgröne

Vier Bands spielen auf zwei Bühnen für den guten Zweck. Wir verlosen Tickets!

© Christian Vosgröne

(von links) Frank Wensink, Kylie de Roode, Jelena Olyslager und Gerard Kolenbrander vom Organisationsteam stellen das Programm vor.

Es soll etwas Großes, werden, etwas Neues, was Aalten in dieser Form noch nicht erlebt hat: Unter dem Motto „Bands, Beef & Beers“ wird am Samstag, 9. November, rund zehn Kilometer hinter Bocholt ein grenzüberschreitendes Benefizfestival ausgerichtet – mit Livemusik auf zwei Bühnen, Foodtrucks und vielem mehr. Los geht es um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Tickets gibt es zum Vorverkaufspreis von zehn Euro unter anderem bei Hanna Music an der Nordstraße 38 in Bocholt. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12,50 Euro.

„Wir machen das alles für den guten Zweck“, sagt Mitorganisator und Radiomoderator Gerard Kolenbrander, „über den Aaltener Wohltätigkeitsfonds GUV werden mit dem Erlös Kinder und Senioren unterstützt, die in Armut leben müssen oder aus verschiedenen Gründen wie Krankheit oder Einsamkeit nicht aus dem Haus kommen können.“

Das Festivaldorf entsteht in der und rund um die Eventlocation „de Hofnar“ an der Polstraat 7 in Aalten. „Es ist der größte Konzertsaal der Region, der rund 1600 Besucher fasst“, sagt Inhaber Frank Wensink. Und: „Die Zugänge und Sanitäranlagen sind barrierefrei, sodass auch ältere und gehandicapte Menschen hier mitfeiern können.“

Für den Empfang haben sich die Organisatoren eine futuristische Attraktion ausgedacht: Zwei humanoide Roboter begrüßen die Gäste am Eingang. „Sie können sprechen und Musik machen. Hier in den Niederlanden werden sie zum Beispiel in Krankenhäusern eingesetzt, um kranke Kinder aufzumuntern“, sagt Kolenbrander.

„We build a city on Rock 'n' Roll“ lautet die Prämisse für das Musikprogramm, das nach Angaben der Organisatoren von 30 teils namhaften Künstlern gestaltet wird. „Sie werden von dem in den Niederlanden seit Jahrzehnten bekannten Fernseh- und Radiomoderator Edvard Niessing anmoderiert“, kündigt Gerard Kolenbrander an. Mit dabei sind die vier Tribute-Bands „Dutch Mama‘s & Papa‘s“ (The Mama‘s & The Papa‘s), „Electric Blues“ (Cuby & The Blizzards), „Rattle & Frost Project“ (Crosby, Stills, Nash & Young; Simon & Garfunkel) sowie Rockaholic (1970er Classic-Rock). Das Finale werde von der „All Star Classic Band“ mit einer zweieinhalb- bis dreistündigen Reise durch die Rock- und Bluesmusikgeschichte eingeläutet.

Beim Rahmenprogramm setzen die Organisatoren auf amerikanische Festivalelemente. Wer möchte, misst sich mit anderen beim Bullriding oder lässt seinen Gaumen an einem der Foodtrucks verwöhnen. Serviert werden unter anderem Pulled-Pork-Burger. Zudem steht laut Frank Wensink irisches und deutsches Bier bereit.

Pulled Pork und Bullriding

Die Organisatoren freuen sich über zahlreiche Sponsoren, ohne die ein solches Wohltätigkeitsfestival nicht ausgerichtet werden könne. „Wir haben einige Firmen auch aus Bocholt dabei, die uns finanziell oder materiell unterstützen. Unternehmen, die noch mitmachen wollen, können sich gerne melden“, sagt Jelena Olyslager aus dem Orga-Team.

„mein StadtKurier“ verlost zwei Mal zwei Tickets für das „Bands, Beef & Beer“-Festival am 9. November in Aalten. Wer in den Lostopf möchte, schickt bis Montag, 4. November, 9 Uhr, eine SMS mit dem Inhalt – ohne Punkt und Komma – stadtkurier win Aalten Name Adresse an die Kurzwahl 52020 (0,49 Euro/SMS inklusive VFD2-Anteil). Viel Glück!