Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

Musik, Gebete, Tanz, Pantomime

Viel los in der leeren Josefkirche/Vom 26. Oktober bis 10. November

Freitag, 18. Oktober 2019 - 11:23 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Die Bocholter Pfarrei St. Josef startet zwei Aktionswochen, die Lust machen sollen auf neue Formen von Gottesdiensten und Glaubens- veranstaltungen. Start ist nächsten Samstag.

© pd

Pantomime Christoph Gilsbach kommt in die leere Bocholter Josefkirche.

Sie räumen die Kirche aus, um Platz für Neues, für anderes zu schaffen. „Wir wollen mit dieser Aktion Gelegenheit bieten, die Vielfalt des Kirchenraums und die Vielfalt der Menschen mit ihren Talenten, Fähigkeiten und Anliegen zu erleben“, beschreibt Pastoralreferentin Vanessa Bücker die Idee hinter der Aktion „Leere Kirche“. Von Samstag, 26. Oktober, bis Sonntag, 10. November, finden in der leeren Bocholter St.-Josef-Kirche verschiedene Veranstaltungen statt, die Lust machen sollen auf neue Formen von Gottesdiensten und Glaubensveranstaltungen.

Los geht es am Samstag, 26. Oktober, um 7 Uhr mit einer sogenannten Discomesse. Licht- und Soundeffekte, ein DJ-Team sowie die Band „Feuerzungen“ wollen die Gottesdienstteilnehmer überraschen. Zum Abschluss der Aktion „Leere Kirche“ findet am Sonntag, 10. November, um 11.15 Uhr ein Gottesdienst statt.

Zwischendurch gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Alt und Jung, zum Beispiel einen Gottesdienst für Kinder oder die lange Kirchennacht mit einer Taschenlampenrallye. Eine Geschichtenerzählerin liest vor. „St. Josef mal anders“ heißt es, wenn Familien auf einer Kistenkletteranlage einen neuen Blick in den Kirchenraum werfen. Ein Ensemble des Roto-Theaters aus Dortmund singt Lieder von Hildegard Knef. Der extra für das Projekt „Leere Kirche“ gegründete Chor „Raumklang“ füllt das Kircheninnere mit Musik von der Renaissance bis zur Moderne. Clown Luna wird erwartet. Von der Entstehung des Lebens erzählt Pantomime Christoph Gilsbach. Es gibt einen Frauengottesdienst, einen literarischen Herbstabend, eine Engelmeditation, einen Bibliodramaworkshop, ein Konzert des Kammerchors Westfalen und vieles andere mehr.

Prominenz hat sich ebenfalls angekündigt: Weihbischof Dr. Christoph Hegge kommt zur Seniorenbegegnung am Dienstag, 29. Oktober. Nach einem Kaffeetrinken und einem Vortrag feiert er mit den Teilnehmern einen Gottesdienst. Wer möchte, kann sich vom Weihbischof segnen lassen. Am Mittwoch, 30. Oktober, 19 Uhr spricht der NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Karl-Josef Laumann (CDU) zum Thema „Der Christ und seine Verantwortung“. Das ausführliche Programm der Aktionswochen finden Interessierte im Internet unter josef-bocholt.de.

© ralphsondermann.com

Minister Karl-Josef Laumann spricht über das Thema „Der Christ und seine Verantwortung“. FOTO: Ralph Sondermann