Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

Querfeldein im Grenzgebiet

Am Ende ist eine Dusche für „Ross und Reiter“ nötig

Dienstag, 1. Oktober 2019 - 12:05 Uhr

von Christiane Schulz

Auf zur Harm-Takke CTF-Tour: Am Sonntag, 13. Oktober, geht es für begeisterte Mountainbiker bei drei Touren über Wiesen und Felder im Achterhoek.

© PD

Auch unbefestigte Wege gehören zu den Strecken der Harm-Takke CTF-Tour.

Es ist bereits eine schöne Tradition, dass der „Wieler- Tour-Club-Dinxperlo“, kurz WTC, im Herbst eine ausgeschilderte Querfeldeintour für Mountainbiker organisiert. Unter dem Namen „Harm-Takke CTF-Tour“ hat die Veranstaltung viele Anhänger. Am Sonntag, 13. Oktober, ist es wieder soweit: Los geht es von 8.30 bis 10 Uhr an der Europastraat 4 im Grenzort Dinxperlo.

Neue, kürzere Route für Kinder

In diesem Jahr gibt es neben den 39 und 46 Kilometer langen Strecken erstmals eine dritte Tour.Diese neue kurze Route über circa 20 Kilometer sei ideal für Anfänger oder Kinder mit ihren Eltern, heißt es in der Ankündigung.

Der gesamte Streckenverlauf wurde erneuert. In den vergangenen Jahren führten die Routen überwiegend durch Deutschland. Nun verlaufen sie, den Organisatoren zufolge, zu 90 Prozent über niederländisches Gebiet.

Für die 20-Kilometer-Strecke ist unterwegs keine Pausenstation vorgesehen (Verpflegung gibt es am Ende), für die anderen zwei Strecken wird je eine Pausenstation mit kostenloser Verpflegung eingerichtet.

Im vergangenen Jahr nahmen bei prächtigem Fahrradwetter mehr als 400 Fahrer teil, die sehr begeistert von den angebotenen Routen waren. In 2019 werden andere Routen gefahren als im Vorjahr.

Vom Start an der Europastraat geht die Tour über teils unbefestigte Pfade durch den „Welinkbos“ (Bos ist Niederländisch und bedeutet Wald) und „Bargerbos“ Richtung de Heurne und danach zum „Bredenbroekse Bos“. Im Rahmen der 20-Kilometer-Strecke sei das der entfernteste Punkt, so die Veranstalter.

Die beiden anderen Routen führen entlang des Flusses „Keizersbeek“ nach Engbergen, wo am Bauernhof der Familie Rosier eine Pausenstation wartet. Dort wird kostenlose Verpflegung ausgegeben und das Team von Harm Takke Zweiräder, hat einen Servicestand aufgebaut.

Nach dieser Station führen beide Routen durch Engbergen. Die lange Route macht noch einen extra Schwenk zum Waldgebiet bei „Hardenberg“ in Deutschland. Die 39-Kilometer-Route führt wieder Richtung „Breedenbroekse Bos“. Dort laufen alle drei Touren zusammen und es geht über das „Beggelder“ zum Endpunkt an der Europastraat 4 in Dinxperlo.

Die Tour könne nur dank der Zustimmung der Landeigentümer wie dem Fürsten von Salm-Salm und einiger bäuerlicher Betriebe organisiert werden, so die Organisatoren dankbar.

Die Startzeiten sind von 8.30 bis 10 Uhr an der Kantine des ehemaligen Fußballvereins SVD an der Europastraat 4 in Dinxperlo. Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden.Die Touren seien nicht geeignet für normale Fahrräder oder E-Bikes, so die Veranstalter.

Die Startgebühr beträgt fünf Euro je Teilnehmer für NTFU-Mitglieder vier Euro. Für Teilnehmer unter 16 Jahren ist die Mitfahrt gratis.

Am Ende der Tour kann das Mountainbike abgespült werden und es besteht die Möglichkeit, zu duschen. Weiter Informationen gibt es unter www.wtcdinxperlo.nl.