Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Veranstaltungen

„Schmacht“

Mittwoch, 13. März, gastieren die „Bullemänner“ im Borkener Vennehof

Dienstag, 5. Februar 2019 - 14:06 Uhr

von Christiane Schulz

Foto: INKA VOGEL

Das 13. Programm von Augustin Upmann, Heinz Weißenberg und der „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba ist vielleicht ihr persönlichstes – sehr komisch, sehr philosophisch und sehr bekloppt.

In Westfalen, der Heimat der Bullemänner, tut sich Weltbewegendes! Was? In der Provinz? Ja sicher! Wer hatte jemals von Nazareth gehört, bevor Jesus dort aufkreuzte? Vom Arsch der Welt bis zum Nabel des Universums ist es nicht weit.

Das Campingparadies in der Pampa – neudeutsch „Nischengegend“ – wird zur Erstaufnahmeeinrichtung für junge Flüchtlinge. Platzwart Karl Faktor hat 14 Nationen auf dem Platz – drei mehr als Yogi Löw. Und sein Motto lautet: „Keine Verhätschelung bei der Integration – den Fehler haben wir bei den Ossis gemacht!“ Die Bullemänner haben Geschichten aus dem Alltag auf der Pfanne – aus Getränkeshop, Doppelhaushälfte und Ackerfurche. Manche entpuppen sich als echte Königsdramen im Stil von Shakespeare.

Das große Bangen vor dem Schützenfest – es kann ja nur einer regieren. Meistens will auch nur einer. Aber das Drama, wie der das dann erleidet, was er nicht erkämpfen musste, das ist ganz großes Gefühlskino!

Die Bullemänner präsentieren am Mittwoch, 13. März, im Vennehof mit ihrem Programm „Schmacht“ einen Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater.

Karten gibt es ab 24,80 Euro im BZ-Ticketshop an der Goldstraße 2 in Borken und unter 02861 / 944110 sowie online www.adticket.de