Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Altweiber in Bocholt und Dingden

Auftakt des Straßenkarnevals

Freitag, 21. Februar 2020 - 15:31 Uhr

von Christian Vosgröne

Unsere Kamera war beim Rathaussturm in Bocholt und beim „Wiegen“ in Dingden dabei.

© Christian Vosgröne

Das hat Tradition: Jeder Fachbereich der Bocholter Stadtverwaltung verwandelt sich an Altweiber. So treffen Meerjungfrauen auf Star-Trek-Charaktere. Wieder andere besinnen sich ganz auf die Natur oder werden zu Rockstars, Cowboys, Märchengestalten oder Disney-Figuren.

Weiberfastnacht um 11.11 Uhr: In seiner letzten Ansprache vor dem Damenkomitee als Bocholts Bürgermeister nimmt Peter Nebelo alias Captain Kirk Vorschläge von Politikern aufs Korn, mit denen sich der Rat in jüngster Zeit befasst hat: Eine „natürlich mit Wasserstoff betriebene Seilbahn“ gleite über Bocholt, der Triebwagen hieße Bärbel, ein Zug verkehre nach Münster, rechts daneben ein Radschnellweg und schließlich nehme eine Aa-Fähre an der Brüggenhütte Fahrt auf, aber „leider ohne Passagiere.“

Fotos

Rathaussturm in Bocholt 2020

Freitag, 21. Februar 2020
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

Hoch hinaus geht‘s am Donnerstagnachmittag für Emilie Lach und Tim Elsebrock in Dingden: Nach dem Kinderprinzenpaar nehmen Prinzessin Andrea Thier und Pagin Sonja Giesing Platz auf der Waage, auf deren andere Seite türmen Marktinhaber Carsten und Yvonne Teichert kartonweise Kamelle bis unter die Decke auf – insgesamt 502,8 Kilogramm, womit laut Moderator Meikel Huwe ein neuer Rekord aufgestellt wird.

Akrobatisch wird’s bei der Junioren- und der Prinzengarde, die schon mal einen Vorgeschmack auf Rosenmontag geben. Der Zug falle unter dem Motto „Qualität, statt Quantität“ eine Nummer kleiner aus, sagt Organisator Michael Baur. Es soll ein Protestwagen vorneweg fahren, denn die Karnevalisten suchen dringend Nachwuchs für die Brauchtumspflege.

Fotos

Aufwiegen in Dingden

Freitag, 21. Februar 2020
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne

© Christian Vosgröne