lokal & aktuell

Auf zur Bocholter Schatztruhe!

Die Schatztruhe steht ab Freitag, 27. November, vor dem Historischen Rathaus/Es locken Preise im Gesamtwert von mehr als 15 000 Euro!

Freitag, 20. November 2020 - 15:31 Uhr

von Christiane Schulz

Die Schatztruhe steht ab Freitag, 27. November, vor dem Historischen Rathaus/Es locken Preise im Gesamtwert von mehr als 15 000 Euro! Die Schlüssel gibt es ab Mitte kommender Woche.

© Maksym Yemelyanov - stock.adobe.

Die große Schlüsseljagd für die Schatztruhe kann wieder beginnen! Erfreulich: Das Jagdrevier ist in diesem Jahr um einiges größer als in den Jahren zuvor. Denn aus der Aktion „Mein Schatz in der Osterstraße“ ist „Die Bocholter Schatztruhe“ geworden. „Wir möchten die Schatztruhe zu einer großen Gemeinschaftsaktion machen, an der sich alle Händler der Altstadt beteiligen können“, sagt Kerstin Schmitt vom Bocholter Stadtmarketing.

Und mit der Vergrößerung steigen auch die Gewinnchancen: „Die Preise haben einen Gesamtwert von mehr als 15 000 Euro“, berichtet Kerstin Schmitt.

Truhe steht vor dem

Historischen Rathaus

Nachdem coronona-bedingt auch der Bocholter Weihnachtsmarkt ausfallen muss, wird die riesige Holztruhe in der kommenden Woche auf dem Marktplatz vor dem Historischen Rathaus platziert. Mit der Verlegung geht auch eine deutliche Steigerung der Zahl der teilnehmenden Geschäfte einher. Mehr als 50 Händler beteiligen sich dieses Mal. Erkennbar sind sie an den Plakaten im Schaufenster oder an der Eingangstür. Ein Tipp: Die Geschäfte sind von der Neustraße bis zur Nordstraße und vom St.-Georg-Platz bis zur Osterstraße zu finden.

Und so funktioniert

der Schlüsselspaß

Das Prozedere ist das gleiche wie bislang in der Osterstraße. Ab Mitte kommender Woche erhalten die Kunden beim Einkauf einen Schlüssel bei den beteiligten Händlern. Die Schlüssel sind erkennbar am Logo der Bocholter Schatztruhe. Auf sie sollte man gut aufpassen. Denn ab Freitag, 27. November, können sie die kleinen silbernen Türöffner dann am Schloss der Schatztruhe auf ihre Funktionstüchtigkeit hin überprüfen. Die Schatztruhe steht den Schlüsselinhabern in der kommenden Woche von Freitag bis Samstag zur Verfügung, jeweils in der Zeit von 10 bis 19 Uhr. Sofern die Sonntage in Bocholt verkaufsoffen sind, auch an diesem Tag. Ab der ersten Dezemberwoche kann man sein Glück bereits ab donnerstags versuchen.

Die Schatztruhen-Aktion sei eine der wenigen, die man auch in Corona-Zeiten durchführen könne, so Kerstin Schmitt. „Man kann den erforderlichen Abstand einhalten und wir werden Hygienespender aufstellen, damit sich die Teilnehmer desinfizieren können“, erläutert die Mitarbeiterin des Stadtmarketings.

Als Moderator vor Ort und zur Unterstützung der Teilnehmer konnte das Stadtmarketing wieder Detlef Bollrath gewinnen, der die Aktion bislang immer am Ostermarkt betreut hat und die Schlüssel nach Gebrauch wieder in Empfang nimmt.

m kommenden Freitag, 27. November, geht der Spaß los! Dann steht die Bocholter Schatztruhe erstmalig auf dem Marktplatz vor dem Historischen Rathaus. Bereits am Samstag, 28. November, geht es dann weiter mit dem heiteren Schlüsseltest am Schloss der riesigen Holztruhe. Auch am Sonntag, dem ersten der fünf verkaufsoffenen Sonntage in der Weihnachtszeit, wartet Moderator Detlef Bollrath auf Schlüsselbesitzer. Natürlich nur, sofern die Gewerkschaft Ver.di keinen Erfolg mit ihrer Klage gegen die Sonntagsöffnung hat.

Nach dem ersten Advent geht es dann immer bereits donnerstags los. „Wir möchten noch mehr Innenstadtbesuchern die Möglichkeit geben, ihre Schlüsselexemplare auszuprobieren und haben die Aktion daher ausgeweitet“, erläutert Kerstin Schmitt vom Bocholter Stadtmarketing. Nach dem Startwochenende vom 27. bis 29. November, geht es dann an vier Tagen in der Woche weiter: vom 3. bis 6. Dezember, vom 10. bis 13., und vom 17. bis 20. Dezember, steht die Truhe jeweils in Zeit von 10 bis 19 Uhr bereit.