lokal & aktuell

Bummeln in der Weihnachts-City

Geschäfte öffnen am Sonntag, 12. Dezember, von 13 bis 18 Uhr

Mittwoch, 8. Dezember 2021 - 11:00 Uhr

von Christian Vosgröne

Auf dem Weihnachtsmarkt und in den Geschäften gilt die 2G-Regel. Wer eine Pause an den Imbiss- oder Getränkeständen einlegen möchte, benötigt zusätzlich ein negatives Corona-Testergebnis.

© Stadtmarketing Bocholt

Die im weihnachtlichen Glanz erstrahlende Innenstadt wartet mit Angeboten und Aktionen für Familien auf.

Für den dritten Adventssonntag am 12. Dezember haben sich die Händler in der Bocholter Innenstadt einiges einfallen lassen. Von 13 bis 18 Uhr warten sie mit speziellen Angeboten und kreativen Geschenkideen für die bevorstehenden Feiertage auf. Vor den Toren der Geschäfte lädt zur gleichen Zeit der Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Bummel ein.

Der Sonntag stehe ganz im Zeichen der Familien, berichtet das Stadtmarketing. „An den Glühweinständen wird auch Kinderpunsch angeboten“, heißt es in der Ankündigung. Wer möchte, schnallt sich ab 12 Uhr die Schlittschuhe an und gleitet übers Eisparkett auf dem St,-Georg-Platz.

Von der Nordstraße und der Osterstraße über den Neutorplatz bis hin zu den Shopping-Arkaden: Die Bocholter Innenstadt präsentiert sich in diesen Tagen in weihnachtlichem Gewand. Mehrere Hundert Tannenbäume, ein Meer aus Lichtern und dreidimensionale Leuchttiere wollen die Besucher in Weihnachtsstimmung versetzen. Auch der Geruch von Zimt und Reibekuchen wird am Sonntag in der Luft liegen, in den Markthütten stehen verschiedenste Produkte wie handwerkliche Kreationen bereit. Und mit ein wenig Glück lässt sich ein Geschenk aus der Schatztruhe vor dem Historischen Rathaus befreien.

Wer am Sonntag mit dem Auto in die City kommt, stellt es kostenfrei in eines der Parkhäuser ab. Auch die Stadtbusse steuern von 12.30 bis 18.30 Uhr aus allen Ortsteilen kommend die Innenstadt an. Die Mitfahrt ist frei.

Das Stadtmarketing weist auf die 2G-Regel hin, die es auf dem Weihnachtsmarkt in den Geschäften einzuhalten gilt. „An den Glühwein- und Imbissständen im abgetrennten Bereich vor dem Historischen Rathaus gilt die 2G+-Regel“, heißt es weiter. Es müsse mit Kontrollen gerechnet werden.