Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Dank an Ehrenamtler und Musik für alle

Empfang im Rheder Ei und Open Air auf dem Rheder Kirmesplatz

Dienstag, 2. Juli 2019 - 11:46 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Foto: BBV

Ehrenamtskoordinatorin Katharina Epping (von links), Daniel Ehlting und Marie Reinders (Stadtmarketing), Kirstin Niehaves (Gnadenhof), Bianca Arndts und Marlies Benning (Herzpflaster), Hans-Georg Hustede (Büngern Technik), Simone Zingel (Caritas) sowie Georg Tiemann und Wolfgang Sicking (Lustige Egerländer) freuen sich auf das Konzert am 7. September.

Die Planungen für den Ehrenamtsempfang im Rheder Rathaus und das große Open Air der Big Band der Bundeswehr auf dem Rheder Kirmesplatz am Samstag, 7. September laufen auf Hochtouren.

Big Band der Bundeswehr

Dabei soll eine möglichst große Summe für den guten Zweck in Rhede gesammelt werden: für die Elterninitiative Herzpflaster, für den Gnadenhof Rhede und für den Caritasverband (für die Ausgestaltung des Außenbereichs des neu gestalteten Gudula-Klosters).

Am Samstag, 7. September, findet im Rheder Ei auf Einladung der Ehrenamtskoordinatorin Katharina Epping bekanntlich der Empfang aller ehrenamtlich engagierten Rheder Bürger statt. Stadtverwaltung und Politik wollen sich damit für ihr Engagement in Rhede bedanken. Im Anschluss steigt bei freiem Eintritt das große Open Air der Big Band der Bundeswehr auf dem Kirmesplatz.

„Die mitreißende Bühnenshow der Big Band der Bundeswehr garantiert ein außergewöhnliches Konzerterlebnis“, heißt es in der Ankündigung. Mit dabei sind zwei Lokalmatadore: der Trompeter Andreas Sicking sowie Sängerin Susan Albers, die neben Jemma Endersby die größten Swing, Rock- und Popsongs der Musikgeschichte singt. „Ich freue mich, in meiner Heimatstadt mit diesen tollen Musikern für Gänsehautmomente zu sorgen und hoffe auf möglichst viele Spendeneinnahmen für den guten Zweck“, so Susan Albers. Andreas Sicking ist Gründungsmitglied der Musikgruppe „Die lustigen Egerländer“, die die Idee zur Ausrichtung des Konzertes hatte. Grund ist das Jubiläum anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Egerländer in diesem Jahr. Seit vielen Jahren sind die Egerländer nicht nur ein musikalisches Aushängeschild von Rhede, sondern engagieren sich ebenfalls häufig für den guten Zweck in Rhede.

Zum Organisationsteam gehört ebenfalls die „Büngern Technik – Werkstatt für Menschen mit Behinderungen“, die im Rahmen des Open Airs ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Der Förderverein der Büngern-Technik unterstützt am Veranstaltungstag mit Helfern und trägt einen Teil der finanziellen Kosten. Das Veranstaltungsmanagement des Open Airs übernimmt das Stadtmarketing Rhede. Bei gutem Wetter rechnen die Organisatoren mit 2500 bis 3500 Besuchern.