lokal & aktuell

„Die ,Glocke‘ hat gebebt“

Schlagersänger NIC hat seine neue CD im Gasthaus „Zur Glocke“ vorgestellt. Unser Musikexperte Jörg Honsel war dabei und meint: eines der besten Discofox-Alben.

Donnerstag, 24. November 2022 - 14:51 Uhr

von Christiane Schulz

Schlagersänger NIC hat seine neue CD im Gasthaus „Zur Glocke“ vorgestellt. Unser Musikexperte Jörg Honsel war dabei und meint: eines der besten Discofox-Alben.

© Privat

Bei der Release-Party für sein neues Album traf Jörg Honsel (re.)den Schlagersänger Mirco Grunert, alias NIC.

Liebe Musikfreunde!

Die von Peter Voss (DJ Pipo) und Daniel Snijder (DJ Holland) seit 2019 organisierten „Tanzcafé Valentino“-Revival-Partys im Gasthaus „Zur Glocke haben sich mittlerweile zu Kultevents entwickelt und sind fast immer weit im Voraus ausverkauft. Das Orga-Duo hat es geschafft, zu jeder Veranstaltung einen Schlagerstar zu verpflichten. Unter anderem waren bereits Olaf Henning, Sonia Liebing, Sascha Valentino, Tanja Sommer und Vamos zu Gast. Am vergangenen Samstag gab es erstmals eine Album-Release-Party.

Nach seinem viel umjubelten Auftritt bei der Valentino-Revival-Party im Juni wollte NIC seine neue CD „Die Liebe bebt“ unbedingt hier vorstellen. Ich war dabei und kann nur sagen: Der Saal der Glocke hat gebebt. Der TV-, Radio- und Event-Moderator Jens Seidler war extra aus Leipzig angereist und führte durch den Abend. Er begleitet NIC seit seinem Durchbruch mit „Einen Stern“ im Jahr 2006.

20 Wochen

in den Top 10

Sie denken jetzt vielleicht, ich hätte mich verschrieben. Schließlich kennen viele „Einen Stern“ in der Version von DJ Ötzi & Nik P. (Komponist des Titels). NIC hat den Song allerdings 2006 in seiner Discofox-Version als erster bekannt gemacht und war damit 20 Wochen in den Top 10 und 38 Wochen in den Top 100 der deutschen Single-Charts. Jetzt veröffentlichte er sein siebentes Album. „Nur So!“ ist eines der erfolgreichsten Remixer-Teams im deutschen Schlagerbereich. Joachim Deloch (DJ Ridu), Wolfram Gessner (DJ Baluu) und Jens Ophälders haben NICs Singles „Alles nur noch mit dir“ und „Ist mir egal (was andere an uns stört)“ aufgepeppt und diese Versionen waren neben den Originalsongs in der „DJ Hitparade“ wochenlang top platziert.

Auch den Titelsong des Albums „Die Liebe bebt“ gibt es sowohl in der ursprünglichen Fassung als auch im Nur So!-Remix. Und dieser hat es echt in sich. Der Titel ist direkt nach Veröffentlichung in der deutschen Discofox-Szene richtig eingeschlagen. Der Song hat auch aber auch wirklich alles, was es braucht, um erfolgreich zu sein. Einen starken kräftigen Beat, der direkt in die Beine geht, prägnante Synthies, leichte Gitarren im Hintergrund und dazu die Stimme von NIC. Perfekt geeignet, jede Tanzfläche in kürzester Zeit zu füllen. 14 der 18 Songs auf dem Album hat seine Ehefrau Ela Grunert geschrieben und damit lässt sie die vergangenen Jahre NICs Karriere und ihrer Beziehung Revue passieren. So erzählt „Die Nacht sie trägt nur dein Gesicht“ die Anfangszeit der beiden: Verliebt, planlos, hoffnungsvoll ... „Lebenslang“ wiederum beschreibt ihre ganze Liebesgeschichte. Auch die Songs sind absolut tanzbar.

„Lieb mich noch dieses Mal“ hat dafür einen ganz anderen Sound! Der Bass wurde hier ganz herausgenommen, und der ganze Titel hat einen ganz lockeren Style. Anders aber nicht weniger gut: „Stundenlang“ ist zwar das ruhigste Stück auf dem Album aber keine Ballade.Bei „Pure Romantik“ gehen die Meinungen auseinander. So hat man den Sänger noch nie gehört. Die einen finden diese (andere) Musikrichtung richtig gut, die anderen möchten NIC gerne hören, wie er immer klingt. Am besten bilden Sie sich ihre eigene Meinung.

Zum Ende des Albums gibt es mit „Einen Stern, der deinen Namen trägt 2023“, „Ich dreh‘ den Mond in deine Richtung 2023“ und „Ich bin stark nur mit dir 2023“ drei Neuaufnahmen. Diese wurden wirklich auf dem neuesten Sound gebracht und doch sehr behutsam arrangiert. Das ganze Album entstand in Zusammenarbeit mit dem Erfolgsproduzenten Gerd Jakobs (unter anderem Andrea Berg, Fantasy, Klubbb3), der bereits seit mehr als zehn Jahren mit NIC zusammenarbeitet und Franco Ferraro, der ebenfalls ein etablierter Produzent – unter anderem für Roland Kaiser – in der Musikbranche ist.

Fazit: Für mich eines der besten Alben im deutschen Discofoxbereich der letzten Zeit: Discofox und Popschlager mit tollen Texten, hochwertig produziert und sehr abwechslungsreich.

Schönes Reinhören

wünscht Ihnen

wie immer

Ihr Jörg Honsel