Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

EDI: „Jede Stimme zählt“

In Bocholt plant das Europe-Direct-Informationszentrums (EDI) rund um die bevorstehende Europawahl mehrere Informationsveranstaltungen.

Dienstag, 5. März 2019 - 15:07 Uhr

von Christian Vosgröne

In Bocholt plant das Europe-Direct-Informationszentrums (EDI) rund um die bevorstehende Europawahl mehrere Informationsveranstaltungen.

Foto: Pixabay

Ob Brexit, Euro oder Migration: Die Europäische Union liefert derzeit jede Menge Gesprächsstoff.

Bocholt (chv). Mit Info-Events sollen in Bocholt möglichst viele der rund 55 000 berechtigten Bürger am 26. Mai an die Wahlurne gelockt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Bei der jüngsten Wahl vor vier Jahren hatte nur etwa jeder zweite Bocholter seine Stimme abgegeben. „Besonders haben wir die jüngeren Wähler zwischen 18 und 35 Jahren und die Erstwähler im Auge“, so der Leiter des hiesigen Europe-Direct-Informationszentrums (EDI), Sebastian Borgert.

Drei Mal im April wird es eine „Wahlarena“ mit jeweils zwei Kandidaten der sechs großen Fraktionen im Europahaus an der Adenauerallee geben. Die Abgeordneten erhielten im Vorfeld fünf Fragen über Europa. „Die Antworten werden zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung verlesen, ohne dass das Publikum im Vorfeld weiß, welche Partei hinter diesen Aussagen steckt“, heißt es in der Mitteilung weiter. Das Publikum könne den Kandidaten anschließend in der Diskussion live auf den Zahn fühlen und sich so ein Bild machen.

Am Dienstag, 26. März, kommt der Journalist Ingo Espenscheid mit seinem Multimedia-Vortrag „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger“ ins Textilwerk an der Industriestraße. Am Mittwoch, 8. Mai, hält der ausgewiesene EU-Kenner Sven Pastoors einen Vortrag über die Zukunft des europäischen Parlaments im Europahaus, dem ein Workshop folgt. Interessierte für diese Veranstaltung können sich unter sborgert@ewibo.de anmelden.

Überdies will das EDI Bocholt mit seinen Partnern in den kommenden Wochen Senioren, Schüler, Studenten und Familien vor Ort aufsuchen. In der Bocholter Innenstadt auf der Aa-Brücke und in den Arkaden sollen Informationsstände zu finden sein. Geplant sei überdies ein Kneipen-Quiz zu Europa auf der Ravardistraße.

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen anlässlich der Europawahl finden Interessierte auf den Seiten des EDI unter www.bocholt.de /rathaus/europabuero/europe-direct-bocholt.