Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Eine verzauberte Stadt

Lichtersonntag in Bocholt

Dienstag, 29. Oktober 2019 - 14:39 Uhr

von Christiane Schulz

Zum 13. Mal hüllt sich Bocholt am Sonntag, 3. November,in ein Meer aus Licht und Farben. Rund um das Illuminations-Spektakel kann man in aller Ruhe einkaufen gehen – es ist verkaufsoffen!

© Sven Betz

13Jahre bereits lädt die Bocholter Innenstadt Anfang November zum Lichtersonntag. Lichtilluminationen an ausgesuchten Gebäuden und auf Plätzen ziehen die Besucher von nah und fern an. Vor zahlreichen Geschäften werden Laternen und Kerzen von den Geschäftsleuten aufgestellt. Die Beleuchtung wird bereits am Samstagnachmittag eingeschaltet, teilt das Stadtmarketing mit. Die Aktion kommt an: Zehntausende Besucher waren in den Vorjahren Gast in der Innenstadt, heißt es in der Ankündigung zur Veranstaltung.

Auf dem Markt vor dem Historischen Rathaus spielt schon traditionell eine indianische Gruppe Panflöte und sorgt so für Atmosphäre.

Alle Geschäfte sind an diesem Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. In der gesamten Innenstadt, in allen Parkhäusern und der Tiefgarage kann kostenlos geparkt werden. Die Stadtbus-Gesellschaft richtet einen kostenlosen Sonderverkehr im gewohnten Fahrplantakt auf allen Stadt- und Taxibus-Linien, auch in den Außenbezirken ein, so dass die Bocholter bequem und in der Zeit von circa 12.30 bis 18.30 Uhr in die Innenstadt und wieder nach Hause fahren können.

Das Stadtmarketing koordiniert diese Aktionen. Für die Umsetzung der aufwendigen Installation sorgen Berthold Schlütter und sein Team von IBS-Showtechnik. Die Illumination werden unterstützt von der Bocholter Energie- und Wasserversorgung (BEW).-pd/cs-

© Sven Betz

Die Atmosphäre in der Innenstadt lockt viele Besucher an und ist auch für Kinder ein Erlebnis.

© Sven Betz

Die indianischen Panflötenspieler sind wieder da.