lokal & aktuell

Endlich wieder Pfingstkirmes in Anholt

Karussells drehen sich von Samstag, 4. Juni, bis Montag, 6. Juni

Mittwoch, 25. Mai 2022 - 10:42 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Die Pfingstkirmes in Anholt wirft ihre Schatten voraus: Von Samstag, 4. Juni, bis Montag, 6. Juni, drehen sich im Ort wieder die Karussells.

© atl

So sah es 2019 aus: Bürgermeister Michael Carbanje (links) und Daniel Daniels (rechts) beim Fassanstich.

Außerdem feiert das Tambourcorps Anholt sein Stiftungsfest. Nach zwei Jahren coronabedingter Kirmesabstinenz freuen sich nicht nur die Bürger, sondern vor allem auch die Schausteller auf die Kirmes und heißen alle Besucher herzlich willkommen, heißt es in der Einladung.

„Ausgesuchte Schausteller, Fahrgeschäfte und ein abwechslungsreiches Programm sorgen für Spiel, Spaß, Spannung und gute Laune“, heißt es weiter. Für die kleinen Gäste gibt es neben vielen verschiedenen Leckereien ein Kinderkarussell und Geschicklichkeitsspiele wie die lustige Angelei sowie Dosen- und Pfeilwerfen. Für Vergnügen sorgen Fahrten im Autoscooter und im sogenannten Scheibenwischer; Mutige wagen sich ans Bungee-Jumping, eine Schießbude wird auch aufgebaut. „Hinzu kommen noch mehrere Möglichkeiten, sich einfach auf sein Glück zu verlassen und tolle Preise zu gewinnen“, so die Veranstalter. Und: Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wegen der Pfingstkirmes wird die Bushaltestelle „Schneidkuhle“ verlegt; von Montag. 30. Mai, bis einschließlich Dienstag, 7. Juni, gibt es eine Ersatzhaltestelle an der Straße „Breels“ und zwar aus Sicht der Anholter kurz hinter dem Kreisverkehr in Richtung Isselburg.