Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Erste Lockerungen – was ist erlaubt und wer öffnet?

Eigenverantwortung ist gefragt

Freitag, 8. Mai 2020 - 16:07 Uhr

von Viktoria Bobel

Spiel- und Sportplätze sind wieder freigegeben, Restaurants und Fitnessstudios dürfen nun auch öffnen – allerdings unter Auflagen.

© pixabay

Spielplätze sind wieder geöffnet.

Das ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen starteten in der dieser Woche. So dürfen Kider endlich wieder auf Spielplätzen toben und die städtischen Sportplätze in Bocholt sind auch freigegeben, so dass der Sport- und Trainingsbetrieb auf öffentlichen und privaten Freiluftanlagen wieder stattfinden kann. Dusch- und Waschräume dürfen allerdings nicht genutzt werden. Weiterhin können ab Montag Restaurants unter strengen Hygienevorschriften öffnen – so sind etwa Buffets nicht erlaubt.

Pünktlich zum Muttertag, am morgigen Sonntag, dürfen – unter strengen Auflagen – Bewohner von Seniorenheimen wieder Besucher empfangen. Hierzu sollten Angehörige im Vorfeld die Heime kontaktieren, um sich nach den einzelnen Regelungen zu erkundigen.

Eine gute Nachricht auch für alle Wasserratten, die Freibäder dürfen ab Mittwoch, 20 Mai, wieder öffnen. Die Spaßbäder sollen am 30. Mai folgen.

All diese Lockerungen gelten unter den bekannten Abstandsregelungen und unter Beachtung der Hust- und Nies-Etikette.

Die städtische Corona-Hotline ( 02871/953-500) ist ab sofort nur noch werktäglich während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung erreichbar, teilt die Stadt Bocholt mit. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen im Kreis Borken liegt aktuell bei 919. Insgesamt gibt es derzeit 91 infizierte Fälle, 791 gesundete und 37 Todesfälle. Stand bei Redaktionsschluss