Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

„Freiwilliges soziales Jahr“ an der Musikschule Bocholt

Start am 1. September 2019

Dienstag, 7. Mai 2019 - 11:30 Uhr

von Alexandra Knop

Jetzt bewerben

Junge Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) absolvieren möchten, können dies auch an der Bocholter Musikschule tun. Darauf weist die Verwaltung hin. Die Stelle bietet interessante und vielfältige Aufgaben. Bewerber müssen zwischen 18 bis 25 Jahre alt sein und sollten Interesse an Musik haben.


Veranstaltungen organisieren

Das freiwillige soziale Jahr dauert vom 1. September 2019 bis 31. August 2020 und beinhaltet neben der Beschäftigung in einer 39- Stunden-Woche 25 Bildungstage sowie den tariflichen Urlaubsanspruch. Der Freiwillige erhält 365 Euro Taschengeld. Die Eltern haben weiterhin ein Anrecht auf Kindergeld. Der Freiwillige ist sozialversichert.

„Sie sollen bei den Proben und Aufführungen des Kindermusicals (ganzjährig) entsprechend ihren Fähigkeiten mitwirken. Weiterhin gilt es, Veranstaltungen der Musikschule sowie auch anderer Kultureinrichtungen der Stadt Bocholt zu begleiten (zum Beispiel Kulturrucksack, Konzerte, Martinszug, Gedenkveranstaltungen)“, erklären die Verantwortlichen der Musikschule.

Gearbeitet wird im Sekretariat der Musikschule vom eigenen Schreibtisch aus, ausgestattet mit PC und Telefon. Bewerber haben die Chance, ihre soziale Kompetenz durch den Umgang mit Eltern, Schüler und Lehrern zu erweitern.

Ferner ermöglicht die Tätigkeit den Blick hinter die Kulissen eines von der öffentlichen Hand getragenen Kulturinstitutes: Wie funktioniert eine kommunale Musikschule? Darüber hinaus erlangen die Teilnehmer im Hinblick auf die Organisation von größeren Veranstaltungen – wie zum Beispiel eines Musikschulfestes oder größerer Konzerte.

„Die Musikschule in Bocholt bietet seit mehren Jahren eine FSJ-Kulturstelle an und hat damit gute Erfahrungen gesammelt. Wir haben in der Zusammenarbeit mit immer wieder neuen jungen Menschen eine Bereicherung für die Musikschularbeit feststellen können“, sagt Frank Eßing von der Musikschule Bocholt.

Die künstlerische Einbringung in Proben des Kindermusicals sowie die musikalische Begleitung der Schul-AGs werde ausdrücklich begrüßt. „Insofern ist es hilfreich, wenn Erfahrungen im Bereich Musik, Tanz oder Theater vorliegen.“

Anmeldungen sind online unter www.fsjkultur-nrw.de möglich sowie telefonisch unter 02871/252240 oder per E-Mail an die Adresse frank.essing@mail.bocholt.de.