Geschichte hautnah erleben

Schmiede und Gaukler, Krämerstände und mittelalterliche Klänge: Auf eine Reise durch die Zeit lädt das historische Stadtfest in Bocholt ein.

Geschichte hautnah erleben

Die Ritter kommen im Rahmen des Bocholter Stadtjubiläums in die City.

Von Freitag, 10. Juni, ab 15 Uhr bis Sonntag, 12. Juni, erleben die Besucher der Bocholter Innenstadt hautnah, wie die Menschen in den verschiedenen Epochen der vergangenen 800 Jahre gelebt, gespeist und getrunken haben, kündigt das Stadtmarketing an. Der Gasthausplatz verwandelt sich demnach in einen Mittelaltermarkt; rund um die St.-Georg-Kirche und auf dem Markt steht die Zeit zwischen dem 15. und dem 19. Jahrhundert im Fokus – Renaissance, Barock und Rokoko. Weiter geht die Reise auf der Neustraße und der Boggeter Promenade. Hier wird die Geschichte der Industrialisierung bis zum Ersten Weltkrieg greifbar. Die Öffnungszeiten sind Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Dann beginnt ein früh-europäisches Abschlusskonzert in der St.-Georg-Kirche. Weitere Informationen rund um das Programm will das Stadtmarketing in den nächsten Tagen bekanntgeben.