Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Gewonnen hat die Dorfgemeinschaft Mussum

Heimatpreis 2019

Freitag, 10. Mai 2019 - 14:31 Uhr

von Alexandra Knop

Neun Bocholter Vereine und Gruppen haben sich um den mit 5000 Euro dotierten Heimatpreis beworben.

Foto: Sven Betz

Peter Nebelo (rechts) überreicht den Preis der Mussumer Dorfgemeinschaft.

Eine Jury, bestehend aus Vertretern aus Verwaltung und Politik sowie der Volksbank Bocholt eG, hat für den diesjährigen „Heimatpreis 2019“ die Dorfgemeinschaft Mussum e.V. ausgewählt. In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 13. März wurde bereits das Ergebnis bekannt gegeben.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat im vergangenen Jahr ein neues Förderprogramm zum Thema „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ ins Leben gerufen. Bis zum Jahr 2022 lobt es in jedem Jahr den Heimatpreis aus.


Motto: Heimat ist Zukunft

Ziel des neuen Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, Heimat zu bewahren und gleichzeitig für die Zukunft zu gestalten. Der Heimatpreis des Landes NRW würdigt deshalb vorwiegend ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat. In Bocholt stand die Bewerbungsrunde für den diesjährigen Heimatpreis unter dem Motto „Heimat ist Zukunft!“. Die Kriterien dazu hatte die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 10. Oktober 2018 festgelegt.

Neun Bocholter Vereine und Gruppen hatten sich mit ihren Projekten aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beworben. Der Jury fiel die Auswahl deshalb schwer. Die Bewerbung der Dorfgemeinschaft Mussum e.V. überzeugte letztendlich.

Im Ortsteil Mussum möchte die Dorfgemeinschaft das Gemeindeleben durch drei verschiedene Maßnahmen fördern und stärken: So planen die Vereinsvertreter altes Kulturgut, vorwiegend landwirtschaftliche Maschinen und Geräte, aufzuarbeiten und zu erhalten. Unter dem Motto „Wir kümmern uns!“ ist es ein weiteres Ziel des Vereins, Bindeglied zwischen den verschiedenen Vereinen und kulturellen Gruppen im Ortsteil Mussum durch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zu sein.


„Wir kümmern uns!“

Außerdem will die Gemeinschaft die kulturtragenden Vereine und ihre Aktivitäten im Ortsteil Mussum unterstützten. Brotbacken, Erntedankfest und Freilichtmuseum In jedem Jahr führt die Dorfgemeinschaft Mussum e.V. ein Erntedankfest in und am Heimathaus Mussum durch.

Zahlreiche Aktivitäten, wie Treckerfahren für Kinder, Brotbacken im Steinofen, Bienenkunde und viele mehr gehen dafür an den Start, um die Besucher aus nah und fern zu begeistern. Die Pflege des gesamten Areals mit zum Beispiel Freilichtmuseum, Parkanlage oder Kreuzweg stellt für die Stadt Bocholt einen besonderen Mehrwert da.

Am Donnerstagabend fand nun die Preisverleihung im Rahmen der Ehrenamtsgala in Bocholt statt. Die Preisübergabe an die Dorfgemeinschaft Mussum übernahm Bürgermeister, Peter Nebelo, höchstpersönlich. Der Vorstand der Mussumer Dorfgemeinschaft nahm den Preis und das damit vom Land Nordrhein-Westfalen ausgegebene Preisgeld in Höhe von 5000 Euro stellvertretend für die Gemeinschaft in Empfang.

Kassenwart, Leo Engenhorst (siehe Foto), der auch im begleitenden Film der Dorfgemeinschaft gezeigt wurde und die Geschichte der Dorfgemeinschaft erzählt hatte, gab eine kleine Danksagung zum Besten.

Foto: Sven Betz