lokal & aktuell

Gold für Winkelmann

Neuer Bockbierbrand-Stollen ausgezeichnet

Freitag, 20. November 2020 - 12:52 Uhr

von Christiane Schulz

© Christiane Schulz

Hedwig (links) und Lena Winkelmann mit dem ausgezeichneten Bockbierbrand-Stollen, den es in zwei Größen gibt.

Der Goldstaub auf den neuen Bockbierbrandstollen aus dem Hause Winkelmann hat Zuwachs bekommen: Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks hat dem Backwerk jetzt eine Goldmedaille verliehen, mit 100 von 100 möglichen Punkten.

Die Neuentwicklung, an der Matthias Winkelmann und Wilhelm Kloppert von der Niederrhein Westfälischen Braumanufaktur gearbeitet haben, ist ab sofort in den Winkelmann Niederlassungen erhältlich. Im namensgebenden 1852 Bockbierbrand werden – alternativ zum üblichen Rum – die im Stollen verbackenen Früchte eingelegt. „Das macht ihn schön saftig“, verrät Lena Winkelmann.

Nach dem Backen wird der Stollen dann noch mit dem Bockbierbrand eingerieben und mit Goldstaub und Zartbitterschokolade verziert.

Das neue, „beschwipste“ Backwerk reiht sich ein in eine Riege von besonderen Stollenerzeugnissen aus der Backstube der Familie Winkelmann. So gibt es den Cranberry-Grappa-Stollen, den Malzbierstollen und in Zusammenarbeit mit der Saftkelterei van Nahmen gab es auch bereits einen Sternrenetten-Stollen. Die traditionellen Varianten sind natürlich ebenfalls bei Winkelmann erhältlich.