Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Grabmalkunst, Geschichte und Natur

Tag des Denkmals: Führungen auf dem alten Friedhof an der Vinzenzstraße

Freitag, 6. September 2019 - 11:31 Uhr

von Stefanie Himmelberg

© Stadt Rhede

Im Rahmen zweier Führungen erfahren Besucher Interessantes rund um den alten Rheder Friedhof. FOTO: Stadt Rhede

Zum Tag des Denkmals am morgigen Sonntag, 8. September, werden auf dem alten Friedhof in Rhede zwei Führungen angeboten – um 11.30 Uhr und 15 Uhr. Die Veranstaltungen stehen unter den Überschriften „Grabmalkunst“ sowie „Geschichte und Natur“. Treffpunkt ist am Haupteingang Vinzenzstraße. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Im Rahmen der Führungen tragen Angehörige, Mitglieder des Heimatvereins Rhede sowie Heinz Theling, Mitarbeiter der Stadt Rhede, Geschichten und Anekdoten vor. Der Heimatverein und die Stadt Rhede sammeln bekanntlich Geschichten zum mehr als 200 Jahre alten Friedhof und zu den Menschen, die dort beerdigt wurden. „Wir freuen uns über weitere Geschichten und Erzählungen in diesem Zusammenhang“, berichtet Heinz Theling und ergänzt: „Wer möchte, kann sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei mir melden.“ Von 10.30 Uhr bis 17 Uhr ist im Eingangsbereich des alten Friedhofs zudem eine Bilderausstellung zur Geschichte des alten Friedhofes und des Ehrenfriedhofes aufgebaut. Dort werden unter anderem die so genannte Belegungsliste des Ehrenfriedhofes und die Gräberbestandliste von 1990 mit mehr als 1000 Namen ausgestellt. Weiterer Bestandteil der Ausstellung sind Totenzettel aus vergangener Zeit, die der Heimatverein zusammengetragen hat. Die Familie Sieverding stellt extra für diesen Tag eine 110 Jahre alte Zinkwanne mit innenliegender Stickerei zur Verfügung. Die Wanne stand früher auf der Grabstelle des Pfarrers Theodor Sieverding und ist an diesem Tag dort zu finden.