Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

In jeder Hinsicht ein Genuss

Der Rheder Weihnachtsmarkt steht unter dem Motto „Schokolade und Genuss“

Dienstag, 3. Dezember 2019 - 15:12 Uhr

von Christiane Schulz

Von Donnerstag bis Sonntag, 5. bis 8. Dezember, lockt die stimmungsvolle Budenstadt mit viel Musik, zahlreichen Leckereien und mehr in den Rheder Ortskern.

© pd

Beim Abschlusskonzert am Sonntag, 8. Dezember, singt die gebürtige Rhederin Susan Albers mit ihrem Chor stimmungsvolle Weihnachtslieder.

Wer schon einmal für die Schlemmerei der Festtage „trainieren“ möchte, der ist von Donnerstag bis Sonntag, in Rhede an der richtigen Adresse. Denn der diesjährige Rheder Weihnachtsmarkt steht vom 5. bis 8. Dezember, unter dem Motto „Schokolade und Genuss“.

Die kleine frisch sanierte Budenstadt bietet in rund 35 Hütten ein besinnliches und kreatives Rahmenprogramm sowie zahlreiche Kunsthandwerkshütten.

An den vier Weihnachtsmarkttagen gibt es zwischen St.-Gudula-Kirche, Hohe Straße bis zum Rathausplatz außerdem jede Menge kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken.

Nikolausumzug am Donnerstag

Eröffnet wird das weihnachtliche Marktgeschehen am morgigen Donnerstag mit dem traditionellen Nikolausumzug durch die Rheder Innenstadt, mit einem „Schokoladenkonzert“ in der Pfarrkirche St. Gudula sowie einem Konzert von Thomas Godoj im „Rheder Ei“.

Auch an den folgenden Tagen jagt ein musikalisches und kulinarisches Highlight das nächste, verspricht das Team des Rheder Stadtmarketing, das den Markt organisiert hat.

So wird in diesem Jahr – passend zur Jahreszeit – wieder viel gebastelt. Es gibt Schokohäuschen im Café „Kaffeefleck“, Handlettering und selbst gemachte Weihnachtskarten, Kräuter- und Badesalze im Rathausfoyer oder auch bunte Steckenpferde mit den Vereinsmitgliedern des Reit- und Fahrvereins Rhede-Krommert. In der alten Brennerei können sich die Besucher von Schokoladenkunst verzaubern lassen und alles über die Herkunft der Süßigkeit erfahren. Dort gibt es auch das original „Rheder Dunkel“. Der beliebte Buchweizenpfannkuchen ist zurück auf dem Weihnachtsmarkt und das traditionelle Grünkohlessen fehlt ebenfalls nicht.

In den Weihnachtsmarkthütten gibt es deftige Eintöpfe, türkisch-kurdische Spezialitäten oder auch Reibekuchen und heiße Suppen vom DRK. Zu finden sind leckere Waffeln, heiße Schokolade, Glühwein und auch eine Schokoladen-Bar.

In den Kunsthandwerkshütten präsentieren die Aussteller unter anderem Krippen, sowie selbst Gestricktes oder Genähtes. Der Imker ist vor Ort mit heißem Met und Werner Messing sammelt in diesem Jahr für das „Projekt 30“. Auf dem Rathausplatz lädt ein Loungebereich zum Verweilen ein. Wenn es dämmert, präsentiert Michael Held eine atemberaubende Feuershow, kombiniert mit spannenden LED-Lichteffekten. Auch am „Blues“ gibt es wieder den Nikolausmarkt mit Aktionen für Groß und Klein.

Das Medizin- und Apothekenmuseum (14 bis 18 Uhr) und das Spielzeugmuseum laden zu neuen Ausstellungen ein. Der Innenraum der Pfarrkirche St. Gudula wird wieder illuminiert.

Viel Musik an allen vier Tagen

Musikalisch werden in diesem Jahr wieder einige Künstler eigene oder bekannte Lieder zum Besten geben und beim Abschlusskonzert am Sonntag, 8. Dezember, singt Susan Albers mit ihrem Chor stimmungsvolle Weihnachtslieder.

Geöffnet ist der Rheder Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 5. Dezember von 15 bis 20 Uhr; Freitag und Samstag, 6. und 7. Dezember, von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag, 8. Dezember von 11 bis 20 Uhr.