Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Jede Menge Aktionen

Das diesjährige „Kulturrucksack“-Festival wird in der Gesamtschule ausgerichtet.

Freitag, 7. September 2018 - 15:13 Uhr

von Christian Vosgröne

Das diesjährige „Kulturrucksack“-Festival wird in der Gesamtschule ausgerichtet.

Foto: Stadt Bocholt

Jede Menge los ist am Samstag, 15. September, von 14 bis 18 Uhr an der Städtischen Gesamtschule Bocholt. Dort macht das Kulturrucksack-Festival Station.

Bocholt (pid/chv). Auf dem Festival am Samstag, 15. September, werden unter anderem die Workshopergebnisse der einzelnen „Kulturrucksack“-Projekte präsentiert. Von 14 bis 18 Uhr werde es überdies tolle Mitmachaktionen und Live-Musik mit Bands der Musikschule Bocholt-Isselburg geben, so die Organisatoren.

Anzeige

Um 14 Uhr wird das Festival eröffnet. Gleich zu Beginn präsentieren sich die Jugendlichen des Projektes „Tanzsommer“ gemeinsam mit Tanzprofis der „Showfactory“. Parkour-Trainer Pascal Lipinski zeigt gemeinsam mit Jugendlichen der DJK Barlo, was sie in den Parcours-Workshops erarbeitet haben. Auf der Bühne gibt es den gesamten Nachmittag Livemusik mit der neu gegründeten „Kulturrucksackband“ und den drei Bands der Bocholter Musikschule: „Six’n one beats“, „Quiet fox noise“ und die „JozzStickFunktion“. Aber auch Beatboxer Lino Albrecht und Auftritte der Bocholter Showfactory sind wieder mit dabei.

An verschiedenen Aktionsständen können Jugendliche sich kreativ und kulturell ausprobieren. So werden am Aktionsstand des Vereins „Jusina“ Nadelkissen genäht und die Bilder aus dem Mangaworkshop gezeigt. Mit Marco Büning können die Jugendlichen sich im Action-Painting ausprobieren. Der Verein „Jusa“ bringt sein Spielmobil mit und macht neugierig auf den geplanten Fotomarathon. Die Bocholter Showfactory lädt mit Zoé Rathai (Hip-Hop), Janis Lappe (Hip-Hop) und Breakdancer Yahaya Ali Alhassan zum Mittanzen und zeigt auch eigene Choreografien.

Bestaunen kann man aber auch die Werke aus dem Action-Painting-Workshop. Die Jugendlichen und auch Besucher dürfen sich einen Ausschnitt aus den Bildern als Erinnerung mitnehmen. Parkourstrainer Pascal Lipinski wird mit den Jugendlichen das Campus-Gelände auf ganz andere Art erkunden und Einblicke in die Trendsportart „Parkours“ geben. Das Café Karton wird mit Künstlerin Joliene unter dem Motto „Horror im Karton“ einen Schminkworkshop der besonderen Art anbieten. Hier haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in eine Gruselfigur zu verwandeln und fotografieren zu lassen. Mit dabei sind auch wieder die Museumspädagogen des LWL-Textilwerkes Bocholt. Im Gepäck haben sie ihre überdimensionale „Strickliesel“, an der die Kinder und Jugendlichen die Technik selbst ausprobieren und der Rundstrickmaschine aus dem Museum beim Stricken zuschauen können.


Kulturrucksäcke


zu gewinnen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder etwas zu gewinnen. Fünf mit Kunst und Kultur prall gefüllte Kulturrucksäcke können die Jugendlichen an dem Tag ergattern. Für Getränke und einen kleinen Imbiss sorgen diesmal die Mensa und die Schüler der Bocholter Gesamtschule.