Knaller-Programm bei der Gala

Am Samstag, 12. November, laden die Bocholter Narren zur Prinzenproklamation vor dem Rathaus ein. Am Freitag, 18. November, gibt es einen Gala-Abend im Festzelt. Mit dabei unter anderem Guido Cantz, „De Räuber“ und WDR-Moderatorin Andrea Grießmann.

Knaller-Programm bei der Gala

Guido Cantz steigt am Freitag, 18. November, im Bocholter Jubiläumsfestzelt in die Bütt.

Den ersten größeren offiziellen Termin haben Prinz Ingo I. (Görkes) und Prinzessin Beate IV. (Menk) bereits erfolgreich absolviert. Bei der internen Prinzenpaarvorstellung im Saal Wissing-Flinzenberg wussten die beiden zu unterhalten – unter anderem mit ihrem Sessionslied „Für die schöne Zeit“, in dem sie ihren Traum vom Karneval besingen.

Guido Cantz und

De Räuber sind da

Eine weitere Gelegenheit, ihr Lied zu schmettern haben die Bocholter Tollitäten bereits an diesem Wochenende. Denn am Samstag, 12. November, wird bei der Prinzenproklamation vor dem Historischen Rathaus die närrische Session eröffnet. Knapp eine Woche später, am Freitag, 18. November, wird es nach zehn Jahren wieder einen Gala-Abend in Bocholt geben. Hierzu hat sich der Bürgerausschuss zur Förderung des Bocholter Karnevals (BA) anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Stadt Bocholt“ entschlossen. Und hier bietet der BA dem Publikum ein Knaller-Programm im edel ausgestatten Zelt. Der ehemalige „Verstehen Sie Spaß“-Moderator Guido Cantz wird in die Bütt steigen, die Kölner Band „De Räuber“ (Wenn et Trömmelche jeht) spielt ihre Hits, Trompeter Bruce Kapusta und die „Rabaue“ treten ebenso auf wie die Kölner Funken und die ebenfalls aus der Rhein-Metropole stammende KG Sr. Tollität Luftflotte. Durch das Programm führt WDR-Moderatorin Andrea Grießmann. „Ein solches Programm kriegt man nicht häufig in Bocholt zu sehen“, schwärmt der BA-Pressesprecher Thomas Ribbes. Möglich sei dies nur dank der Sponsoren, die sich aufgrund des Stadtjubiläums bereit erklärt hätten, das Event mitzutragen, betont Ribbes. Entsprechend groß ist die Resonanz seitens der Bocholter Karnevalsvereine. Einige Karten gibt es allerdings noch. Erhältlich sind sie zum Preis von 50 Euro bei Gerd Hessing unter 0163-3125014.

Weiter geht es für die Jecken im Festzelt am Sonntag, 15. Januar mit dem Prinzenfrühschoppen. Der Kinderkarneval findet am Sonntag, 22. Januar, dann wieder im Saal der Gaststätte Wissing-Flinzenberg statt. -cs-