lokal & aktuell

Köstliches aus zwei Kulturen

mein StadtKurier stellt vor: Bäckerei und Café Fürst an der Augustastraße

Freitag, 21. Mai 2021 - 14:07 Uhr

von Christiane Schulz

Bülent Ölmez ist begeistert. Vor drei Wochen hat der 45-Jährige an der Augustastraße in Bocholt seine zweite Bäckereifiliale eröffnet und die Resonanz ist so hervorragend, dass er überlegt, seine Öffnungszeiten dort ab Juni deutlich zu erweitern.

© Sven Betz

Bülent Ölmez, hier mit seiner Fraus Aysel, hat an der Augustastraße eine Filiale seiner Bäckerei Fürst eröffnet.

Mit dem Konzept, deutsche Backwaren und türkische Spezialitäten gleichermaßen anzubieten, ist der Bocholter seit Mai 2020 bereits an der Ottostraße erfolgreich. „Da viele Kunden aus dem Bocholter Norden zu uns kamen, habe ich nicht lange gezögert, als die Möglichkeit bestand, das Bäckereilokal an der Augustastraße zu übernehmen“, so Ölmez.

Auch hier können die Kunden aus verschiedenen Brötchen- und Brotsorten sowie Kuchen und Torten der Sporker Bäckerei Lensing Eisenhütte wählen. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an selbst hergestellten türkischen Spezialitäten: süße wie Baklava oder herzhafte wie Börek, Sesamringe oder Teigtaschen. Das vor dem Lockdown im Café an der Ottostraße so beliebte Sultanfrühstück, mit Menemen – einem Rührei mit Gemüse – dass nach Ölmez‘ Worten sogar Gäste aus Rhede und Borken lockte, soll es demnächst – sobald es die Pandemie zulässt – auch an der Augustastraße geben. Entweder zum Verzehr an der Stehtheke oder zum Mitnehmen.

Geöffnet hat die neue Filiale der Bäckerei Fürst an der Augustastraße derzeit noch montags bis freitags von 6 bis 14.30 Uhr, samstags von 6 bis 12.30 Uhr und sonntags von 7 bis 11.30 Uhr.