lokal & aktuell

Licht-Test sorgt für Sicherheit

Kostenfreies Angebot teilnehmender Autowerkstätten im Oktober

Freitag, 18. September 2020 - 11:07 Uhr

von Christian Vosgröne

Der Kampagnenbotschafter will als Autofahrer sehen und gesehen werden.

© Zentralverband Deutsches Kraftfa

Marco de Longueville ruft Autofahrer dazu auf, ihr Autolicht unter die Lupe nehmen zu lassen.

Marco de Longueville ist vom Kfz-Gewerbe und der Deutschen Verkehrswacht zum Botschafter für den Licht-Test gekürt worden. Auf Facebook und Instagram konnten Licht-Test-Fans posten, warum die Verkehrssicherheitsaktion für alle Autofahrer so wichtig ist.

Wenig Aufwand, großer Nutzen

„Als Kind wollte ich immer, dass meine Eltern zum Licht-Test fahren, weil mir die bunten Plaketten so gut gefallen haben“, erklärt er sein Engagement.

Für die offiziellen Kampagnenfotos stand Marco nun vor der Kamera. „Der Licht-Test macht wenig Aufwand und erreicht dabei sehr viel“, sagt Marco de Longueville, der bei der Kreishandwerkerschaft Mülheim an der Ruhr-Oberhausen arbeitet und deshalb auch beruflich mit dem Kfz-Gewerbe verbunden ist.

Der neue Licht-Test-Botschafter ist ein großer Autofan. Vor allem französische Kleinwagen aus den 1980er- und 90er-Jahren haben es ihm angetan. In den Scheiben kleben Licht-Test-Plaketten aus verschiedenen Jahrzehnten. „Seitdem ich selbst hinter dem Steuer sitze, ist mir klar, wie wichtig es ist, zu sehen und gesehen zu werden. Niemanden unnötig zu blenden ist für mich Ausdruck von Rücksichtnahme und Verantwortung.“

Mit dieser Botschaft wird Marco de Longueville in diesem Herbst in On- und Offlinemedien für die Aktion Licht-Test werben. Vom Effekt des Licht-Tests ist er überzeugt und so will er möglichst viele Autofahrer in ganz Deutschland dafür gewinnen, bei der Verkehrssicherheits-Aktion mitzumachen. Im Oktober sollen sie ihre Fahrzeugbeleuchtung in den teilnehmenden Kfz-Werkstätten überprüfen lassen. Dafür gibt es dann eine neue Plakette auf die Windschutzscheibe.

Licht, Sicht und Sicherheit

Seit 1956 organisiert das Deutsche Kfz-Gewerbe den Licht-Test gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht. „Licht, Sicht und Sicherheit“ ist in diesem Jahr das Motto der Verkehrssicherheitsaktion.

Schirmherr ist in diesem Jahr Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Nähere Informationen zur Aktion gibt es online unter www.licht-test.de.

Autofahrer zahlen nichts

Bei der Licht-Test-Aktion im vergangenen Jahr haben die Prüfer an 28,8 Prozent der Fahrzeuge Fehler festgestellt. Das berichtet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe zum Start der Kampagne 2020. Danach war jeder fünfte Autofahrer mit mangelhaften Scheinwerfern unterwegs, fast jeder zehnte blendete damit andere Verkehrsteilnehmer.

Im Oktober will das Kraftfahrzeuggewerbe wieder möglichst viele für die Kunden kostenfreie Licht-Tests in den Werkstätten vornehmen. Kosten entstehen nur dann, wenn defekte Teile ausgetauscht werden müssen. Autofahrer, die ihre Fahrzeugbeleuchtung im Oktober in einem der teilnehmenden Kfz-Meisterbetriebe überprüfen lassen, haben neben einem Plus an Sicherheit auch noch die Chance auf einen Hauptgewinn: einen Mitsubishi Space Star.-chv-