lokal & aktuell

Magie, Action, Humor

Heute im Buchtipp: „Once & Future I“

Freitag, 6. November 2020 - 15:03 Uhr

von Martin Wintermeier

Martin Wintermeier hat den ersten Comicband der Reihe gelesen. Die Geschichte und die gelungenen Charaktere begeistern, sagt er.

England, Altenheim von Somerset: Die Nachrichten berichten von einen Zwischenfall auf einer Ausgrabungsstätte in Cornwall. Dort wurde ein antiker Schwertgürtel von einer mysteriösen Gruppe gestohlen. An sich keine erschütternde Nachricht, schließlich scheint es ein eher unbedeutender Gegenstand zu sein. Doch eine Großmutter weiß es besser:

Als Bridgette McGuire von diesem Überfall erfährt, ahnt sie, was kommen mag. Denn sie ist nicht nur eine einfache Oma, sondern auch eine ehemalige Monsterjägerin. Sie ist sicher, dass mithilfe des Artefakts der sagenumwobene König Artus von den Toten wiedererweckt werden soll und dass dadurch, anders als in der Legende beschrieben, ein ganz und gar dunkles Zeitalter für England anbricht. Umso entschlossener ist Bridgette, die Truppe, deren Ziel nichts Geringeres als die Herrschaft über England ist, aufzuhalten. Dafür muss der untote König zurück in sein Grab geschickt werden.

Also schmiedet sie einen Plan, bricht kurzerhand aus dem Altersheim aus und kontaktiert ihren Enkel Duncan. Dieser staunt natürlich nicht schlecht, als er mitten in einem laufenden Date von seiner Oma angerufen und zu einem Treffpunkt im Wald bestellt wird. Dort angekommen, erfährt er von der ungewöhnlichen Vergangenheit seiner Großmutter, bekommt einen Einblick in ihr umfangreiches Waffenlager und lässt sich darauf einschwören, den Untergang der Welt zu verhindern. Und so zieht Monsterjägerin Bridgette McGuire ihren Enkel und dessen Freundin in ein unvergleichliches Abenteuer, das viele Überraschungen bereithält.

Mit dem ersten Comicband der „Once & Future“-Reihe legen Kieron Gillen und Dan Mora einen fulminanten Auftakt hin. Die außergewöhnliche Geschichte verspricht wunderbar actionreiche, humorvolle und magische Lesestunden. Das Highlight sind jedoch zweifelsohne die gelungenen Charaktere, deren Mimik in den Zeichnungen unglaublich überzeugend dargestellt wird: Bridgette ist wohl die coolste Oma der Welt. Sie ist resolut, knallhart und hat immer einen passenden Spruch parat. Sie hat den Überblick und lässt es sich trotz ihres Alters nicht nehmen, aktiv ins Kampfgeschehen einzugreifen. Duncan hingegen stolpert eher in das Abenteuer, ist tollpatschig und muss seine Rolle in dem Ganzen erst finden. Das Zusammenspiel der beiden macht Lust auf mehr und wird von den düsteren Zeichnungen und der Mischung aus Realität und Fantasie perfekt ergänzt. Ich bin gespannt, wie sich das ungleiche Gespann entwickelt, und freue ich mich schon auf den nächsten Band voller Magie, Action und Humor.

Autor Kieron Gillen und Zeichner Dan Mora sind gefeierte Comic-Künstler auf dem amerikanischen Markt. Bekannt wurde Kieron Gillen durch Arbeiten an zahlreichen Marvel-Comics wie X-Men. Dan Mora wurde vor allem durch seine Arbeiten an den Buffy-Comics berühmt.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Martin Wintermeier Bibliothekar der Stadtbibliothek Bocholt

Die im StadtKurier vorgestellten Bücher können in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden, die wegen Umbauarbeiten allerdings gerade geschlossen ist. Es gibt aber einen Abholservice, bei dem Kunden Ihre Wünsche und Kontaktdaten mailen und Abholtermine vereinbaren können. Der Termin für die Wiedereröffnung steht noch nicht fest.

© Christian Vosgroene