lokal & aktuell

Maske bleibt trotz Impfung

„mein StadtKurier“-Telefonaktion

Freitag, 30. April 2021 - 09:42 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Ein Expertenteam beantwortete Ihre Fragen rund um die Corona-Impfung.

© Biontech

Laut BZGA glühten die Leitungen: Ein Expertenteam beantwortete im Rahmen der Telefonaktion etliche Fragen unserer Leser zur Corona-Impfung.

Zwei Stunden lang stellte sich am Mittwoch, 28. April, ein Expertenteam der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA) den Fragen der „mein StadtKurier“-Leser zur Corona-Impfung. Das Interesse war groß. Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten noch einmal zusammengefasst:

Wie gut schützt Astra-Zeneca?

Der Impfstoff verhindert in der Mehrzahl der Fälle eine Covid-19-Erkrankung oder mildert die Symptome. Keiner der zweimal geimpften Studienteilnehmer musste nach einer Astra-Zeneca-Impfung wegen einer Corona-Infektion ins Krankenhaus.

Für wen wird Astra-Zeneca empfohlen?

Die Ständige Impfkommission empfiehlt Astra-Zeneca in erster Linie Personen ab 60 Jahren. Wer jünger ist, kann auf eigenen Wunsch und nach ausführlicher Aufklärung durch den Arzt trotzdem damit geimpft werden. Der Einsatz des Impfstoffs liegt im ärztlichen Ermessen.

Sind in Astra-Zeneca Corona-Viren enthalten?

Nein, genutzt wird ein Erkältungsvirus von Schimpansen. Dieses kann sich bei Menschen nicht vermehren. Es kann aber den Bauplan eines bestimmten Teils des Corona-Virus, das sogenannte Spike-Protein, in den Körper transportieren. Dieses Spikeprotein wird für eine begrenzte Zeit in den Körperzellen hergestellt und löst dann die gewünschte Immunreaktion aus.

Muss nach der zweiten Impfung noch die Maske sein?

Ja, der Mund-Nasen-Schutz sowie die Hygieneregeln, das Abstandhalten, das Lüften, sollten unbedingt weiter beachtet werden (AHA+L-Formel). Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, dass man etwa zwei Wochen nach der Impfung noch andere Menschen infiziert. Aber völlig ausgeschlossen ist es nicht. Denn es bleibt ein kleiner Prozentsatz von Menschen, die sich trotz Impfung anstecken, infektiöse Viren ausscheiden und damit andere gefährden können.