lokal & aktuell

Muko-Bike-Tour fährt „bahnbrechende Erfolge“ ein

Profis und Hobbyfahrer erradeln mehr als eine halbe Million Euro für die Mukoviszidose-Forschung.

Freitag, 13. August 2021 - 14:52 Uhr

von Christian Vosgröne

Die vor acht Jahren in Bocholt ins Leben gerufene Muko-Bike-Tour hat Forschern der Uniklinik Münster jetzt zu „bahnbrechenden Erfolgen“ verholfen. Das teilt die Deutsche Förderungsgesellschaft zur Mukoviszidoseforschung mit.

© Muko-Life e.V.

Gemeinsam mit belgischen Kollegen entwickelten die Mediziner und Biologen demnach ein neues Diagnoseverfahren. Es ermögliche künftig jedem Menschen, der an der lebensbedrohlichen Stoffwechselkrankheit leide, „zielgerichtetere Therapien“.

530 000 Euro an Spenden erradelten die ehemaligen Radprofis und Hobbyfahrer bisher. „Ohne die Erlöse aus den Muko-Bike-Touren wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, so Professor Wolf-Michael Weber von der Uniklinik Münster.

Die nächste Muko-Bike-Tour durch das westliche Münsterland startet am Samstag, 4. September, um 10.30 Uhr bei Rose Biketown in Bocholt.

Muko-Bike-Tour 2021

Die diesjährige rund 100 Kilometer lange Tour zählt den Veranstaltern zufolge 500 Teilnehmer. Darüber hinaus werden Trikots für den guten Zweck verkauft. Sie sind zum Preis von 49,95 Euro je Stück unter www.rosebikes.de/mukobiketour erhältlich.

Die Radfahrer treffen sich am Samstag, 4. September, um 9.30 Uhr bei Rose Biketown an der Werther Straße 44 in Bocholt. Etwa eine Stunde später brechen sie auf. Zwischenstopps sind am Schloss Raesfeld, an der Reithalle Nordvelen und beim GW Vardingholt geplant. Gegen 16.15 Uhr treffen die Teilnehmer wieder bei Rose Biketown ein.