Muko-Bike-Tour fährt „bahnbrechende Erfolge“ ein

Die vor acht Jahren in Bocholt ins Leben gerufene Muko-Bike-Tour hat Forschern der Uniklinik Münster jetzt zu „bahnbrechenden Erfolgen“ verholfen. Das teilt die Deutsche Förderungsgesellschaft zur Mukoviszidoseforschung mit.

Muko-Bike-Tour fährt „bahnbrechende Erfolge“ ein

Gemeinsam mit belgischen Kollegen entwickelten die Mediziner und Biologen demnach ein neues Diagnoseverfahren. Es ermögliche künftig jedem Menschen, der an der lebensbedrohlichen Stoffwechselkrankheit leide, „zielgerichtetere Therapien“.

530000 Euro an Spenden erradelten die ehemaligen Radprofis und Hobbyfahrer bisher. „Ohne die Erlöse aus den Muko-Bike-Touren wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, so Professor Wolf-Michael Weber von der Uniklinik Münster.

Die nächste Muko-Bike-Tour durch das westliche Münsterland startet am Samstag, 4. September, um 10.30 Uhr bei Rose Biketown in Bocholt.