Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Musik, Comedy, Kabarett

Bühne Pepperoni startet in die neue Saison

Dienstag, 20. August 2019 - 14:39 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Wenn sich am Samstag, 21. September, der Vorhang für Thomas Lötscher hebt, dann fällt der Startschuss für eine neue Saison mit der Bühne Pepperoni.

© PD

Die Bühne Pepperoni geht in die neue Saison. An zehn Kabarettabenden dürfen sich die Besucher auf renommierte Künstler freuen.

Gern gesehene Gäste

Sie kommen vom 21. September bis 29. August nach Bocholt und gastieren meist im Drosselsaal des Textilwerks, ausnahmsweise in der Aula des St.-Josef-Gymnasiums.

Den Anfang macht Thomas Lötscher als Veri – Hausmeister und Mädchen für alles am Samstag, 21. September, mit seinem Programm „Typisch Verien!“ Die Saison endet am Samstag, 29. August, mit dem „Wunschkonzert“ mit Lars Reichow. Gern gesehener Gast in Bocholt ist Wilfried Schmickler. Er präsentiert am Samstag, 5. Oktober, sein Programm „Kein Zurück!“ und gibt sich wie immer klug, bissig und hochaktuell. Die Grenzgänger kommen am Samstag, 9. November. „Vorteile des Lasters“ zeigt Lisa Eckhart, die als einer der Shootingstar der Kabarettszene gilt, am Samstag, 23. November.

Die Flaschenmusiker des „Glas-Blas-Sing-Quartetts“ erwarten ihre Zuhörer am Samstag, 14. Dezember, zu einem besonderen Weihnachtskonzert. Jörg Knör spielt am Samstag, 18. Januar, seine „Die hundert Jahre Show“. Auf dem Programm stehen Höhepunkte aus vier Jahrzehnten Künstlerleben und das Beste aus 16 Soloprogrammen. „Meisenhorst“ nennt Philip Simon sein aktuelles Programm, mit dem er am Samstag, 15. Februar, in Bocholt auftritt. Es geht um das kollektive Oberstübchen der Nation und um die 19 Grundrechte der Deutschen. Stefan Waghubinger präsentiert am Samstag, 28. März, sein drittes Soloprogramm mit dem Titel „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“. Tobias Mann bringt am Samstag, 16. Mai, das „Chaos“ mit. Zum „Wunschkonzert“ lädt Lars Reichow am Samstag, 29. August, ein.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Hungerkamp am Westend. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.buehne-pepperoni.de.