Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Offene Türen im Textilwerk

„Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

Dienstag, 3. September 2019 - 10:56 Uhr

von Stefanie Himmelberg

© LWL

Einen Blick vor und hinter die Kulissen des Textilwerks Bocholt bietet der Tag des offenen Denkmals.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am nächsten Sonntag, 8. September, zum Tag des offenen Denkmals ins Textilwerk ein. Passend zum Titel „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ erwarten die Besucher zwischen 10 und 18 Uhr ungewöhnliche Architekturführungen sowie Foto- und Instagram-Walks rund um die Spinnerei – und das alles bei freiem Eintritt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum Tag des offenen Denkmals öffnen sich aber nicht nur die sonst verschlossenen Türen im LWL-Industriemuseum. Neben einer Jazzmatinée mit Peter Baumgärtners „Jazzfriends“ und Inga Lühning können Besucher den Künstler Stephan Hann auf einem Rundgang durch seine Ausstellung im Textilwerk begleiten. Auch die „Live Speaker“ sind im Haus unterwegs und beantworten Fragen. Ein letztes Mal zu sehen sind die Fotografien von Berthold Socha in der Ausstellung „Fabrik. Denkmal. Forum. – 40 Jahre LWL-Industriemuseum“ und die preisgekrönte Sound- und Videoinstallation des Projekts „Sounds of Changes“.

Das Programm im Überblick:

- 10 und 14 Uhr: öffentliche Führung, vor und hinter den Kulissen des Museums

- ab 11 Uhr: Jazzmatinée

- 11 Uhr: Künstlerführung, „Fashion Material“

- 12 und 15 Uhr: Foto- und Instagram-Walk

- 13 Uhr: Öffentlicher Vortrag, Dr. Volker Jakob spricht zur Ausstellung „Fabrik. Denkmal. Forum. – 40 Jahre LWL-Industriemuseum“