lokal & aktuell

Radeln für ein gutes Klima

Start ist am 16. August/Die ersten Teams stehen schon fest

Donnerstag, 6. August 2020 - 16:30 Uhr

von Stefanie Himmelberg

© Stadt Bocholt

Rauf aufs Rad heißt es natürlich auch für Bocholts Umweltreferentin Angela Theurich.

Bocholt macht wieder beim Stadtradeln mit. Die Aktion läuft vom 16. August bis 5. September. Wer mitfahren möchte, kann sich anmelden unter www.stadtradeln.de/bocholt.

Zwar können einige der geplanten Veranstaltungen coronabedingt nicht stattfinden. Dafür wird es aber neue innovative Formate geben, verspricht Umweltreferentin Angela Theurich. „Die ersten Ankündigungen haben engagierte Bocholter Unternehmen motiviert, eigene Stadtradelteams zu bilden“, freut sich Umweltdezernent Daniel Zöhler. Darunter sind Firmen wie BTG Feldberg, Caritas Bocholt, EGB GmbH, Ostermann, Pergan, Stadtsparkasse Bocholt und Tepasse Fenster GmbH. Als erste Kirchengemeinde hat sich Liebfrauen angemeldet. Das alles zeige, dass das Thema Radverkehr vor Ort große Bedeutung genieße, so Zöhler weiter.

Während des Kampagnenzeitraums bietet die Stadt Bocholt die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Teilnehmer die Möglichkeit, online oder über die Stadtradel-App auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. „So können wir gemeinsam die Situation vor Ort weiter verbessern“, sagt Zöhler.

Mehr Informationen zum Stadtradeln finden Interessierte im Internet unter www.bocholt.de.