Saurier eiskalt genießen

Die Riesenechsen stehen bis Ende Oktober im Mittelpunkt. Es gibt sogar ein Dino-Eis.

Saurier eiskalt genießen

Mit Liebe zum Detail verziert Eis-Spezialist Kai Robert den Aktionsbecher „Dino Island“.

Ein kleiner Junge tänzelt um die mächtigen Beine des Triceratops herum. Der Saurier wacht seit einigen Tagen über den Platz vor dem Eiscafé Cortina. Drinnen verpasst Inhaber Kai Robert derweil seiner neuesten Kreation den Feinschliff. Dino-Island heißt der Becher, den die Kellner so lange servieren, bis die Herde nach dem 29. Oktober weiterzieht.

24 teils lebensgroße Dino-Exponate haben Anfang der Woche ihre Quartiere in den Shopping Arkaden bezogen. Dazu gehören etwa der fleischfressende Dromaeosaurus, der Corythosaurus, der sich vegetarisch ernährte, und der Styracosaurus mit seinem markanten Nasenhorn. An Schautafeln erfahren die Besucher, wie die Urzeittiere in der Erdmittelzeit (Mesozoikum) gelebt haben.

Schreitet Centermanager Heiko Wagner in diesen Tagen durch die Arkaden, erinnern ihn die Riesenechsen an die Zeit, in der er sich noch Kinderschuhe überstreifte. „Dinos waren schon immer cool“, sagt er und erzählt von seinen Ausflügen in den Traumlandpark in Bottrop-Kirchhellen. Der wartete bis Mitte der 1990er-Jahre mit einem Dino-Freilichtmuseum auf, bevor er dem Moviepark wich. „Der ganze Wald war voller Dinosaurier“, so Wagner. Damals wie heute ließen sich die Menschen von den imposanten Tieren faszinieren. „Wir hatten die Aktion eigentlich für 2020 geplant gehabt, mussten sie aber wegen Corona absagen“, sagt er. 2021 beteiligten sich die Shopping Arkaden an der innenstadtweiten „Dino City“. Jetzt sind einige der Riesenechsen ins Einkaufscenter zurückgekehrt.

Grund genug für Eiscafé-Betreiber Kai Robert, an einem Eisbecher zu feilen, der das Motto unterstreicht. Herausgekommen ist eine Dino-Insel mit Felsen, einer Palme, einem Vulkan, Lava und Echseneiern. Für die Basis steckt der Fachmann Waldmeistereis in die „Spaghetti-Presse“ – wegen der Farbe. „Die Sorten sind aber frei wählbar“, sagt Robert, „sie sollten nur in die Presse passen.“ Funktioniere dies nicht, wie etwa bei Stracciatella, sehe der Becher etwas anders aus. „In dem Fall servieren wir Kugeln“, so der Eis-Experte. Die Inseldeko bilden unter anderem Sahne, Schoko-Flakes, Kaugummibonbons, Waffelröllchen und saure Dino-Weingummis.

Die BBV Mediengruppe verlost bis zum Ende der Aktion insgesamt 150 Dino-Island-Becher. Wer gratis mit dem Löffel in die Saurier-Welt eintauchen möchte. sollte in den nächsten Tagen und Wochen auf die entsprechenden Gewinnspiel-Coupons achten – im BBV und „mein StadtKurier“.