lokal & aktuell

Schnelle Hilfe im Notfall

Defibrillator vor der Tourist-Info in Bocholt

Donnerstag, 6. August 2020 - 16:36 Uhr

von Stefanie Himmelberg

© Stadtmarketing

Jens Grotstabel (l.) und Ludger Dieckhues bei der Installation des Geräts.

Vor der Tourist-Info an der Nordstraße befindet sich jetzt ein öffentlich zugänglicher Defibrillator. Damit kann rund um die Uhr und barrierefrei auf einen Defibrillator zugegriffen werden, wenn etwa ein kardiologischer Notfall eintritt. Eine verständliche Bedienungsanleitung liegt bei, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Gerät erkenne ohne Zutun der Ersthelfer, ob eine Schockgabe nötig und sinnvoll sei. Damit werde eine Fehlbedienung verhindert. Ersthelfer müssten lediglich auf die meist akustischen Anweisungen achten.

„An dem Projekt arbeiten wir zusammen mit dem Bocholter Unternehmen 1A Medizintechnik seit Ende 2019 und haben es nun im Private-Public-Partnership umgesetzt, was mich total freut“, sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Ludger Dieckhues. Dabei gehe es „um Qualität, Sicherheit, Gesundheit und vielleicht einfach um ein gutes Gefühl für die Innenstadtbesucher“. Jens Grotstabel von 1A Medizintechnik hatte sich für die Installation eines Defibrillators an zentraler Stelle eingesetzt. Das Projekt in der Innenstadt öffentlich zugänglich umzusetzen, „war uns gemeinsam mit dem Stadtmarketing ein echtes Anliegen“, sagt er.

Die Mitarbeiterinnen der Tourist-Info werden geschult, damit sie im Zweifel helfen können. Auch beim verkaufsoffenen Bokeltsen Treff am 27. September sind eine öffentliche Schulung sowie eine Präsentation von Defibrillatoren geplant.