lokal & aktuell

Shoeby eröffnet in Bocholt

Niederländische Modekette überschreitet die Landesgrenze

Donnerstag, 29. September 2022 - 11:12 Uhr

von Christian Vosgröne

Die Modekette Shoeby aus den Niederlanden will mit ihrem „einzigartigen Konzept“ in Deutschland Fuß fassen.

© Christian Vosgröne

Die Arbeiten an der Neustraße 18-20 sind fast abgeschlossen. Am 5. Oktober geht es los.

Das Unternehmen mit Sitz in Rosmalen eröffnet am Mittwoch, 5. Oktober, einen Store im Herzen Bocholts. Der liegt an der Neustraße 18-20.

Shoeby fährt in mehr als 225 Filialen einen Kurs, der sich kurz und knapp mit den Worten „Du trägst, was du bist“ zusammenfassen lässt. „Wir glauben, dass Menschen nur dann wirklich glücklich sind, wenn sie sie selbst sind. Bei der Mode geht es darum, deine einzigartige Identität zum Ausdruck zu bringen“, berichtet die Unternehmerfamilie van Deursens.

Dafür baut Shoeby in seinen Stores auf ein Wohlfühlambiente und Stilberater. Sie stellen gemeinsam mit dem Kunden Outfits zusammen, die den Charakter der Dame, des Herrn oder des Kindes unterstreichen. Dabei greifen sie oft auf eigene Kreationen zurück – entworfen von einem Designerteam rund um Mitbegründerin Mieke und Tochter Jill van Deursen. „Grafische Drucke mit organischen Formen, Neutraltöne mit Knallfarben, unerwartete Kombinationen – it’s all about contrast. Das macht unsere Kollektionen anders und erkennbar“, erklären die van Deursens.

Die Shoeby-Geschichte begann 1981 im niederländischen ‚s-Hertogenbosch. Mieke und John van Deursen machten sich damals mit einer Boutique selbstständig. Daraus entstand die heute in den Niederlanden gefragte Modekette Shoeby. Jill und Mitch van Deursen leiten sie in zweiter Generation.

Zur Ankunft in Bocholt hält die Unternehmerfamilie eine Überraschung bereit: Die ersten 25 Käufer bekommen am Eröffnungstag, 5. Oktober, alles zum halben Preis. Danach gibt es bis Samstag, 8. Oktober, 20 Prozent Rabatt auf die gesamte Kollektion.

© Shoeby

Shoeby wartet mit eigenen Kollektionen auf.