Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
lokal & aktuell

Strecke von 9 bis 14 Uhr gesperrt

Halbmarathon aktuell: Stadt schreibt Anwohner an

Freitag, 16. August 2019 - 14:12 Uhr

von Alexandra Knop

Am Sonntag, 1. September startet um 10 Uhr der erste Bocholter Halbmarathon. „Wir werden die Strecke bereits ab 9 Uhr sperren und die Sperrungen in Absprache mit der Polizei gegen 14 Uhr aufheben“, kündigt Ullrich Kuhlmann, einer der Hauptorganisatoren, an.

Laufstrecke über 21 Kilometer

Die Veranstalter, die Stadt Bocholt, der Stadt-Sport-Verband Bocholt (SSV) und das Stadtmarketing Bocholt schreiben in diesen Tagen die Anwohner einzeln an und weisen mit Plänen und Karten auf die Sperrungen hin. Um einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, seinen „verkehrslenkenden Maßnahmen und Straßensperrungen erforderlich“, „wir bitten die betroffenen Anwohner um Verständnis“, sagt Markus Schürbüscher, mit Kuhlmann Hauptorganisator des Events.

Die 21 Kilometer lange Laufstrecke verläuft vom Vereinsgelände des TSV Bocholt über die Ortsteile Hemden und Barlo zurück zum Vereinsgelände des TSV. „Anwohner, die an dem Tag während der Zeit des Laufes ihren Pkw unbedingt benötigen, bitten wir im Vorfeld, ihr Fahrzeug außerhalb der Laufstrecke abzustellen“, sagt Thomas Boekhorst vom Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport der Stadtverwaltung. Mit dem Fahrrad ist das Veranstaltungsgelände gut zu erreichen, für das liebste Fortbewegungsmittel der Bocholter wird es nur kurzzeitige Sperrungen geben. „Wir würden uns freuen, wenn neben den zahlreichen Zuschauern auch Anwohner am Streckenlauf stehen und die Läufer anfeuern. Und wenn es warm ist, haben sie vielleicht auch eine zusätzliche Wasserversorgung in Form eine Regendusche parat“, wünscht sich Stadtmarketingchef Ludger Dieckhues.

Organisatoren setzen Tempomacher ein

Beim Citylauf war das nie ein Thema, für den Halbmarathon aber schon, der Pacemaker. Andre Pütter, Mike Eiting, Stefan Werner, Ralf Himpler, Patrick Heitkamp, Simon Schlebusch, Bernd Diekmann, Werner Enk und Jörg van Gelder sind die Pacemaker beim ersten Bocholter Halbmarathon.

„Wir bieten für die Zielzeiten 1:30, 1:45, 2 und 2:15 Pacemaker an“, berichtet Organisator Markus Schürbüscher. Pütter, Eiting und Werner, alle Triathleten des Bocholter Wassersportvereins stehen für die Zielzeit 1:45 h. Himpler und Diekmann kümmern sich um die 1:30er. Wer sich eine Zeit von zwei Stunden vorgenommen hat, hält sich an Patrick Heitkamp und Werner Enk. Den 2:15ern stehen Simon Schlebusch und Jörg van Gelder zur Seite.

Die Brems- und Zugläufer sorgen dafür, dass die Läufer nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam laufen. Zu erkennen sind sie an den farbigen T-Shirts und Ballons, die sie mit sich führen. Damit sind sie weithin für alle sichtbar.